Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

753
Ich habe gerade Gernots Artikel auf der Hauiptseite gelesen. Eigentlich war ich ja bisher relativ geduldig (die letzte Verschiebung hat mich überhaupt nicht gejuckt) und im Grundsatz erkenne ich auch an, wenn Gernot zugunsten der Kinos hofft, dass der Film zuerst im Kino landet und nicht bei einer Streamingplattform. Aber irgendwann bin ich mit meiner Geduld auch am Ende. Ganz ehrlich: So oft wie der Film inzwischen verschoben wurde, ist es mir inzwischen relativ wurscht, ob die Kinobetreiber darunter leiden, wenn der Film bei einem Streamingdienst landen würde. Irgendwann bin ich mit meiner Geduld auch am Ende. So eine Dreistigkeit erlaube ich mir jetzt einfach mal.

Aber vielleicht denke ich darüber in einigen Wochen oder auch nur Tagen (oder Stunden?) auch ganz anders. Ich hatte auch Angst, dass der November-Start nicht gehalten werden kann. Dann wurde der Film verschoben. estört hat mich das kaum. Mal sehen, wie es dieses mal wird.

Was den besten Starttermin angeht, bin ich bei Hille. Grundsätzlich sehe ich ein Sommer-Release auch kritisch, was das Einspielergebnis angeht, aber unter diesen Umständen wäre ein Sommer-Release eventuell sogar noch das geringere Übel. An das Einspielergebis von SP oder gar SF wird der Film wohl nicht ansatzweise herankommen.

Ich habe gerade mal die Einspielergebnisse der erfolgreichsten Filme 2020 mit denen der Vorjahre verglichen, was das Einspielergebnis angeht. Nicht wirklich überraschend: Vor Corona waren das andere Dimensionen. Amer doch tatsächlich besser als ich gedacht hätte.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

756
Casino Hille hat geschrieben: 16. Januar 2021 14:51
Invincible1958 hat geschrieben: 16. Januar 2021 12:49 Im Sommer gehen in Europa aber (anders als in den USA) viel weniger Menschen ins Kino, egal ob in Corona-Zeiten oder nicht.
Im Winter geht NIEMAND in Corona-Zeiten ins Kino, weil die Kinos zu haben. Dann also lieber ein Sommer-Release.
Ach komm, du weißt, dass es um einen NACH-Corona-Maßnahmen-Release geht.

Mit Abstand können sie den Film auch im April oder Mai ins Kino bringen. Dann wird ein Großteil der Welt die Kinos ähnlich wie letzten Sommer geöffnet haben.

Eine mögliche Verschiebung in den Herbst wird von EON/MGM/Universal mit dem Ziel geplant, dass dann "alles wie vorher" ist.
Wenn absehbar ist, dass auch im viertel Quartal 2021 kein "zurück zu vor Corona" möglich ist, werden sie ihn wieder um ein halbes Jahr auf April 2022 verschieben, aber bestimmt nicht auf Juni, Juli oder August.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

757
Henrik hat geschrieben: 16. Januar 2021 15:02Aber irgendwann bin ich mit meiner Geduld auch am Ende. Ganz ehrlich: So oft wie der Film inzwischen verschoben wurde, ist es mir inzwischen relativ wurscht, ob die Kinobetreiber darunter leiden, wenn der Film bei einem Streamingdienst landen würde. Irgendwann bin ich mit meiner Geduld auch am Ende.
Es gibt dutzende, wahrscheinlich hunderte Filme, die viel länger als Bond auf Halde liegen und auf ihren Kinostart warten.
Bond gehört da ja eher noch zu den "frischeren" Filmen.

Fast alle großen Filme, die nun endlich 2021 ins Kino kommen sollen, wurden vor NTTD gedreht. Ob nun "Top Gun: Maverick", der zum Großteil 2018 gedreht wurde oder "Fast & Furious 9", der zeitgleich zu Bond gedreht wurde. Auf all diese Filme (und es sind wie gesagt dutzende mehr) müssen die Fans ewig warten.

Forderst du, dass all diese Filme (ob nun Steven Spielbergs "West Side Story" oder "Ghostbusters: Legacy" ...) digital "entsorgt" werden?
Oder forderst du das nur für Bond? Und der Rest kann gerne immer wieder neu verschoben werden?

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

758
Casino Hille hat geschrieben: 16. Januar 2021 15:26 Aber Henrik, du bist mit deiner Geduld ja schon seit Monaten am Ende …
nicht wirklich...
Henrik hat geschrieben: 3. Oktober 2020 07:14 Das schockiert mich gerade irgendwie überhaupt nicht.

Aber warum entscheidet man das so spontan? Ich meine, gestern wurde der Soundtrack veröffentlicht. Wenige Tage vorher die neuen Trailer, usw. Ich habe gerade das Gefühl, dass die Entscheidung quasi innerhalb weniger Stunden gefallen ist. Das ist ja eine größere Vollbremsung als beim letzten Mal.

Im Ernst: Ich sitze hier gerade und lache darüber.

Invincible1958 hat geschrieben: 3. Oktober 2020 01:34 Noch vor wenigen Tagen haben einige geschrieben, dass eine weitere Verschiebung sie nicht so hart treffen würde wie die Ankündigung vom 3. März.
Also bei mir ist das wirklich so.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

759
Invincible1958 hat geschrieben: 16. Januar 2021 16:45
Henrik hat geschrieben: 16. Januar 2021 15:02Aber irgendwann bin ich mit meiner Geduld auch am Ende. Ganz ehrlich: So oft wie der Film inzwischen verschoben wurde, ist es mir inzwischen relativ wurscht, ob die Kinobetreiber darunter leiden, wenn der Film bei einem Streamingdienst landen würde. Irgendwann bin ich mit meiner Geduld auch am Ende.
Es gibt dutzende, wahrscheinlich hunderte Filme, die viel länger als Bond auf Halde liegen und auf ihren Kinostart warten.
Bond gehört da ja eher noch zu den "frischeren" Filmen.

Fast alle großen Filme, die nun endlich 2021 ins Kino kommen sollen, wurden vor NTTD gedreht. Ob nun "Top Gun: Maverick", der zum Großteil 2018 gedreht wurde oder "Fast & Furious 9", der zeitgleich zu Bond gedreht wurde. Auf all diese Filme (und es sind wie gesagt dutzende mehr) müssen die Fans ewig warten.

Forderst du, dass all diese Filme (ob nun Steven Spielbergs "West Side Story" oder "Ghostbusters: Legacy" ...) digital "entsorgt" werden?
Oder forderst du das nur für Bond? Und der Rest kann gerne immer wieder neu verschoben werden?
Nun ja, etwas "fordern" tue ich sowieso nicht. Hier ist ein Bond-Forum, deshalb sollte klar sein, auf welchen Film ich zuerst zu sprechen komme. FF9 wurde auch häufig verschoben, ganz ohne Corona. Das war auch nicht unbedingt mein Wunsch.

Ich konnte nur Gernots Standpunkt nicht ganz nachvollziehen, nun krampfhaft darauf zu bestehen, dass der Film (wann auch immer) ins Kino kommt. Ehrlich gesagt stört es mich auch kaum, ob nun NTTD, FF9 oder ein anderer Film erneut verschoben wird. Die letzte NTTD-Verschiebung hat mich ja auch ziemlich kalt gelassen.

Da mich die letzte NTTD-Verschiebung kaum gejuckt hat, wird das bei einer weiteren auch nicht so sein. Aber nun unbedingt darauf zu hoffen, dass der Film erneut verschoben wird statt als Stream zu erscheinen, aus welchem Grund auch immer, das ist definitiv nicht meine Meinung.

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

762
Die Gerüchte bezüglich einer erneuten Verschiebung ohne fixes Datum kamen schon vor einigen Tagen auf, einige Leute wollen schon informiert worden sein und bisher gibt es noch kein offizielles Statement?! Angesichts der letzten Spontanreaktionen im März und Oktober etwas merkwürdig. Entweder das ist alles Spinnerei und der Aprilstart steht noch oder man wartet tatsächlich noch, bis man ein wirklich ein genaues Datum nennen kann. Was dann wieder nicht gehalten werden kann :roll:

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

763
Henrik hat geschrieben: 19. Januar 2021 20:06 Die Gerüchte bezüglich einer erneuten Verschiebung ohne fixes Datum kamen schon vor einigen Tagen auf, einige Leute wollen schon informiert worden sein und bisher gibt es noch kein offizielles Statement?! Angesichts der letzten Spontanreaktionen im März und Oktober etwas merkwürdig.
Offenbar wird die Verschiebung diesmal besser untereinander abgesprochen. Beim letzten Mal ging das ja vor allem von Universal aus.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronaverschiebungen: Aktuell 31. März 2021

764
Henrik hat geschrieben: 19. Januar 2021 20:06 Die Gerüchte bezüglich einer erneuten Verschiebung ohne fixes Datum kamen schon vor einigen Tagen auf, einige Leute wollen schon informiert worden sein und bisher gibt es noch kein offizielles Statement?!
Warum muss es ein offizielles Statement geben, wenn bislang nur interne Gespräche stattfanden?

Und überhaupt: ändert sich für uns was, wenn wir morgen von einer Verschiebung erfahren, oder erst in vier Wochen?
Flüge zur Premiere in London Ende März werden wohl die wenigsten von uns gebucht haben. So besteht ja nichtmal ein finanzielles Risiko für uns. Von daher: abwarten und Tee trinken.