Re: Indiana Jones

751
Für mich wäre das eher ein Zeichen enormer mangelnder Kreativität, wenn einem für das späte Comeback einer langjährigen Heldenfigur nichts Besseres einfällt, als sie über den Jordan zu schicken. Ein 80-jähriger Indy-Greis sollte in seinem letzten Film genug Endgültigkeit versprühen, ohne ihm das Leben austreiben zu müssen.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Indiana Jones

752
Selbst wenn Indy im nächsten Film sterben sollte, gibt es auch dafür sehr viele kreative Möglichkeiten. Ich würde die Kreativität also nicht an dieser Frage festmachen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Indiana Jones

753
KotCS war eines der erfolgreichsten späten Sequels überhaupt. Während in der gleichen Zeit zig ähnliche Revivals von 80er Kultfilmen verhältnismäßig Baden gegangen sind, war Indy 4 ein RIESIGER Erfolg. Tatsächlich JA, ich mag den Film sogar sehr!

Gleiches gilt natürlich auch die SW Episode 1. Ein Film der an sich völlig die gleiche Ausrichtung hatte wie das gefeierte Originalwerk, aber von den inzwischen "entwachsenen" Fans nicht mehr verstanden und daher nicht akzeptiert wurde.

Mir geht diese Geschichtsverfälschung durch "Fans" die sich ihrer Kindheit beraubt fühlen, weil ein Sequel nicht so war wie sie sich das vorgestellt haben, mächtig auf den Senkel. Es sind immer die gleichen Mechanismen, weswegen die Orientierung an Fans auch so völlig falsch ist.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Indiana Jones

754
Casino Hille hat geschrieben: 28. Oktober 2021 12:37 Für mich wäre das eher ein Zeichen enormer mangelnder Kreativität, wenn einem für das späte Comeback einer langjährigen Heldenfigur nichts Besseres einfällt, als sie über den Jordan zu schicken. Ein 80-jähriger Indy-Greis sollte in seinem letzten Film genug Endgültigkeit versprühen, ohne ihm das Leben austreiben zu müssen.
Leider scheint genau das dem heutigen Zeitgeist zu entsprechen, siehe v. a. bei Harry Potter, wo man wirklich den Eindruck hatte, der Autorin sei gegen Ende gar nicht Besseres mehr eingefallen, als alle möglichen Figuren dahinmetzeln zu lassen oder Tony Stark und eben aktuell James Bond

Im Falle von Indy würde sich das aber mit der Young-Indie-Serie beißen, in der man Indy als Erzähler noch viel älter sieht. Oder wird die überhaupt als Kanon angesehen?
Hurra !!!

Re: Indiana Jones

755
Agent 1770 hat geschrieben: 29. Oktober 2021 11:02 Im Falle von Indy würde sich das aber mit der Young-Indie-Serie beißen, in der man Indy als Erzähler noch viel älter sieht.
Nein, Indy war in der Serie jünger als er (also Harrison Ford) im nächsten Film sein wird bzw. aktuell ist.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."