Neues Videospiel: Project 007 (Arbeitstitel)

1
Nun ist das eingetreten, was viele nicht mehr für möglich hielten. EON hat über seine Social Media-Accounts gestern überraschend ein neues, noch namenloses Bond-Spiel angekündigt. Zwar wurde ein erster Teasertrailer veröffentlicht, aber viel ist über das Spiel bisher nicht bekannt. Der Arbeitstitel ist "Project 007" und es wird von IO Interactive entwickelt , den Machern der Hitman-Reihe. Das Spiel soll Bond auf dem Weg zu seiner Doppelnull-Lizenz zeigen und basiert auf keinem Film, ist also ein eigenständiges Spiel. Erscheinungstermin und für welche Plattformen das Spiel erscheinen wird, darüber wurde noch nichts verlautbart.

Homepage des Spiels:
https://007.ioi.dk/

Trailer:


Persönliche Meinung:
Da ich die Hitman-Spiele nie gespielt habe, kann ich nicht sagen, ob die Entwickler etwas taugen. Aber wenn man sich anschaut, was die bisher auf den Markt gebracht haben, dann lässt das hoffen, dass nicht wieder ein billiges Handyspiel dabei heraus kommt, sondern etwas vernünftiges. Die Origin-Handlung lässt außerdem hoffen, dass das Spiel nicht zum stupiden Ballerspiel werden wird. Bekanntlich braucht es für die 00-Lizenz zwei Tötungen. Die hat man in vorherigen Bond-Spielen ja immer schon nach 5 Sekunden voll gehabt. Ich würde mich freuen, wenn man bei "Project 007" unerkannt durch die Level schleichen muss, ohne dabei gleich zum Massenmörder zu werden. Zusammen mit dem ein oder anderen Gadget könnte ich mir das sehr spaßig vorstellen. Ich spiele derzeit "Watch Dogs" auf der PS4 - da kann man auch ohne Waffen unheimlich weit kommen und Unheil anrichten.

Spannend wird auch sein, welches Gesicht Bond im Spiel bekommen wird. Bei der GoldenEye-Auflage vor einigen Jahrn wurde ja auf Druck von EON das Gesicht von Daniel Craig benutzt. Ich weiß nicht, ob bei EON so viel Weitsicht herrscht, aber man könnte das Spiel wunderbar mit dem nächsten Darsteller und seinem ersten Film verknüpfen. Anstatt einem filmischen Reboot kann man die Vorgeschichte dann über das Spiel erzählen und macht gleichzeitig Werbung für den neuen Darsteller. Das setzt natürlich voraus, dass man sich bei EON bereits Gedanken über die Zeit nach NTTD macht. Da das neue Spiel noch kein Erscheinungsdatum hat und man jetzt erst Programmierer sucht, rechne ich nicht vor 2022 mit einem Release.

Re: Neues Videospiel: Project 007 (Arbeitstitel)

2
Spannende Neuigkeit! Ich glaube seit 007 Legends 2012 gab es kein wirkliches Bond-Spiel mehr, oder?

Der Ansatz klingt schon mal interessant. Mehr Stealth, Spionage, Ermittlung, vielleicht verstärkt in einer Art Open-World-Konzept, dafür weniger Ego-Shooter wäre durchaus eine nette Idee. Wenn das Spiel die Doppelnullmorde thematisiert wird es spannend, ob es sich an Fleming/Horowitz oder an Haggis/Campbell orientiert, am besten wäre hier denke ich aber auch ein völlig eigener Ansatz, am besten noch so, dass die Ziele die letztlich zur 00-Beförderung führen, vom Spieler mit ausgewählt werden können je nachdem welchen Weg man geht (sofern man denn die Handlung einigermassen durch eigene Entscheidungen beeinflussen kann, was klasse wäre).
0 0 7 hat geschrieben: 20. November 2020 15:39 Spannend wird auch sein, welches Gesicht Bond im Spiel bekommen wird. Bei der GoldenEye-Auflage vor einigen Jahrn wurde ja auf Druck von EON das Gesicht von Daniel Craig benutzt.
Perfekt wäre eigentlich wenn man vor jedem neuen Spieldurchlauf aus den "Skins" Connery, Lazenby, Moore, Dalton, Brosnan, Craig und - falls er dann schon bekannt ist - dem Neuen auswählen kann (damit liesse sich auch die Einführung des neuen Darstellers mit etwas Eigeninitiative des Spielers verknüpfen). Das wäre ein richtig schlagkräftiges Argument à la "Play as your favourite Bond" bei vergleichsweise kleinem Aufwand (nehme ich zumindest an).
We'll always have Marburg

Re: Neues Videospiel: Project 007 (Arbeitstitel)

5
Invincible1958 hat geschrieben: 20. November 2020 17:14 Wirkt auf mich ja so, als ob sich überlegt wurde: wenn wir den Film immer weiter verschieben müssen, dann wollen wir wenigstens noch was dazwischen schieben und veröffentlichen, damit das Interesse nicht abebbt.
Kann mir daher gut vorstellen, dass es ohne Corona dieses neue Videospiel nie gegeben hätte.
Ich kann mir vorstellen, dass eher das Gegenteil der Fall ist. Dazwischenschieben dürfte schwer werden, wenn die Entwicklung jetzt gerade erst beginnt. Ich rechne nicht vor 2022 mit dem Spiel. Da ist NTTD längst gelaufen. Hoffe ich. Wenn man ein Spiel dazwischen schieben hätte wollen, dann hätte man wunderbar aus NTTD ein Spiel machen können. Die meisten Spieleumsetzungen scheitern ja daran, dass die Spiele parallel zu den Dreharbeiten programmiert und designed werden müssen. Und gerade bei Bond wissen wir, wie chaotisch die Dreharbeiten sind und Sachen über den Haufen geworfen werden. Bei dem heutigen Entwicklungsaufwand kann man ein solches Spiel nicht zeitgleich mit Kinostart auf den Markt bringen. Von daher finde ich das sehr schade, dass man die Zeit nicht nutzt, aus NTTD ein Spiel zu machen. Der Film ist fertig, den kann man wunderbar als Vorlage nehmen ohne Gefahr zu laufen, dass der halbe Film spontan nochmal komplett umgeschrieben wird. Ich glaube, das ist auch der Grund, warum man bei 007 Legends wirklich nur die Pretitlesequenz von Skyfall spielen konnte und im Spiel nie erklärt wird, warum man Patrice da eigentlich jagt und im Film von Skyfall quasi nichts vorkommt - den Entwicklern fehlte einfach die Zeit. Das Spiel selbst war bei Kinostart ja bereits auf dem Markt und der per Code zum Kinostart freischaltbare Skyfall-Level muss sich bereits "fertig" mit auf der BluRay befunden haben - der Download war im PlayStation Store nämlich nur ein paar kb groß.

Heute sollte der Film in Amerika im Kino starten, oder? Ich halte es für möglich, dass man die Ankündigung des Spiels einfach vorgezogen hat, um den Fans zumindest ein bißchen was neues an die Hand zu geben als Ersatz. Und wäre der Film im Frühjahr wie geplant angelaufen, dann wären wir jetzt wohl voll in der Diskussion um Craigs Nachfolge. Ich habe ja oben bereits die These aufgestellt, dass man mit dem Spiel wunderbar die Vorgeschichte des nächsten Bonds erzählen kann. Wenn ich EON wäre, dann würde ich das Spiel bei Drehbeginn des nächsten Filmes veröffentlichen, damit die Bond-Fans schonmal warm werden mit dem Neuen und ein erster Hype aufgebaut werden kann. Vielleicht hätte man ein bißchen mehr zu dem Spiel erzählt, wenn NTTD bereits gelaufen wäre. Jetzt von Craigs letztem Auftritt mit diesem Thema ablenken wäre kontraproduktiv.
GoldenProjectile hat geschrieben: 20. November 2020 16:33 Spannende Neuigkeit! Ich glaube seit 007 Legends 2012 gab es kein wirkliches Bond-Spiel mehr, oder?
Richtig. Legends war das letzte. Im doppelten Sinne :wink: Es gab nach der Activision-Ära noch ein sehr einfach gestricktes, billiges Handyspiel. Aber das war so gefloppt, das war aus den App-Stores schneller verschwunden als man schauen konnte.
Der Ansatz klingt schon mal interessant. Mehr Stealth, Spionage, Ermittlung, vielleicht verstärkt in einer Art Open-World-Konzept, dafür weniger Ego-Shooter wäre durchaus eine nette Idee.
Ich habe mir mittlerweile mal einige Let's Plays von Hitman 2 angeschaut (Teil 3 erscheint erst im Januar). Ich kannte die Spiele vorher nur vom Namen, ohne mich näher mit denen beschäftigt zu haben. Was ich da sah, gefiel mir sehr gut. Wenn die Entwickler das Spielprinzip auf das 007-Spiel übertragen, dann hat das wirklich Potential. Ich hatte um Hitman immer einen Bogen gemacht, da der erste Teil ja sogar auf dem Index stand und ich dachte, das wäre alles blutiges Massenmorden. Aber dem scheint gar nicht so zu sein. Es sah mir genau nach dem aus, was du aufgezählt hast.
Perfekt wäre eigentlich wenn man vor jedem neuen Spieldurchlauf aus den "Skins" Connery, Lazenby, Moore, Dalton, Brosnan, Craig und - falls er dann schon bekannt ist - dem Neuen auswählen kann (damit liesse sich auch die Einführung des neuen Darstellers mit etwas Eigeninitiative des Spielers verknüpfen). Das wäre ein richtig schlagkräftiges Argument à la "Play as your favourite Bond" bei vergleichsweise kleinem Aufwand (nehme ich zumindest an).
Das hätte ich mir für 007 Legends gewünscht, dass dort auch den Filmen entsprechend der jeweilige Darsteller zum Einsatz gekommen wäre. Aber wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann hatte EON da - wie schon bei Goldeneye 007 - Druck gemacht, dass man in dem Spiel nur Daniel Craig spielen darf. Vielleicht war es auch Bedingung von Craig selbst, dem wird ja bei EON der goldene Teppich ausgelegt. Manchmal habe ich den Eindruck, Craig ist dort eigentlich derjenige, der das Sagen hat :o Spannend wird sein, was nach NTTD passiert. Wird man erstmal noch weiter an Craig festhalten, während die Jahre dahingehen? Oder ist nach NTTD definitiv Schluss und man ist einfach ohne Darsteller? Oder gibt es vielleicht sogar schon einen neuen Bond, wenn das Spiel dann erscheint? Ich denke das hängt auch vom Erscheinungsdatum ab, wen man in dem Spiel am Ende spielen können wird. Da man zuletzt darauf pochte, dass die Figur im Spiel wie Craig aussieht, kann ich mir aktuell nur schwer vorstellen, dass bei "Project 007" ein anderes Gesicht als der amtierende Darsteller zu sehen sein wird.

Oder man spielt gar nicht Bond, sondern Nomi :lol:

Re: Neues Videospiel: Project 007 (Arbeitstitel)

7
Als ich das Video gerade auf dem offiziellen youtube-Kanal gesehen habe, habe ich zuerst gehofft, dass es um Bond 26 geht. Aber das wäre völlig undenkbar und ziwmlich weit hergeholt.
0 0 7 hat geschrieben: 20. November 2020 15:39 Das Spiel soll Bond auf dem Weg zu seiner Doppelnull-Lizenz zeigen und basiert auf keinem Film, ist also ein eigenständiges Spiel. Erscheinungstermin und für welche Plattformen das Spiel erscheinen wird, darüber wurde noch nichts verlautbart.
Das wäre eigentlich eine passende Story für eine Mini-Fernsehserie. Damit könnte man die Pause bis Bond 26 auch etwas erträglicher machen. Da sollte man dann aber einen anderen Hauptdarsteller als in Bond 25 & Bond 26. Ich denke da an ein vergleichbares Format wie bei Fleming: Der Mann, der Bond wurde.

Vielleicht könnte man auch eine Mini-Serie über Nomi machen. Ich warte immer noch auf das Jinx-Spin-Off. :)
0 0 7 hat geschrieben: 20. November 2020 15:39 Ich weiß nicht, ob bei EON so viel Weitsicht herrscht, aber man könnte das Spiel wunderbar mit dem nächsten Darsteller und seinem ersten Film verknüpfen. Anstatt einem filmischen Reboot kann man die Vorgeschichte dann über das Spiel erzählen und macht gleichzeitig Werbung für den neuen Darsteller. Das setzt natürlich voraus, dass man sich bei EON bereits Gedanken über die Zeit nach NTTD macht. Da das neue Spiel noch kein Erscheinungsdatum hat und man jetzt erst Programmierer sucht, rechne ich nicht vor 2022 mit einem Release.
Release 2022? Werbung für den neuen Darsteller für Bond 26? Never!!
0 0 7 hat geschrieben: 21. November 2020 01:28
Invincible1958 hat geschrieben: 20. November 2020 17:14 Wirkt auf mich ja so, als ob sich überlegt wurde: wenn wir den Film immer weiter verschieben müssen, dann wollen wir wenigstens noch was dazwischen schieben und veröffentlichen, damit das Interesse nicht abebbt.
[...] Wenn man ein Spiel dazwischen schieben hätte wollen, dann hätte man wunderbar aus NTTD ein Spiel machen können.
Wenn ich dich jetzt nicht völlig missverstanden habe, finde ich die Idee ziemlich absurd. Ein NTTD-Videspiel, welches VOR NTTD veröffentlicht wird? Ich würde mich nicht spoilern lassen wollen. Ob das die Verantwortlichen hinter den Kulissen interessiert, sei mal dahingestellt, vorstellen kann ich mir das aber überhaupt nicht.

Wobei ich gerade gesehen habe, dass 007 Legends, der ja auch unter anderem auf SF basiert, auch schon vor SF erschienen ist, allerdings nur wenige Tage.

EDIT:
0 0 7 hat geschrieben: 21. November 2020 01:28 Das Spiel selbst war bei Kinostart ja bereits auf dem Markt und der per Code zum Kinostart freischaltbare Skyfall-Level muss sich bereits "fertig" mit auf der BluRay befunden haben - der Download war im PlayStation Store nämlich nur ein paar kb groß.
Ok, das lässt die Sache doch noch mal in einem anderen Licht erscheinen.
0 0 7 hat geschrieben: 21. November 2020 01:28 Manchmal habe ich den Eindruck, Craig ist dort eigentlich derjenige, der das Sagen hat :o Spannend wird sein, was nach NTTD passiert. Wird man erstmal noch weiter an Craig festhalten, während die Jahre dahingehen? Oder ist nach NTTD definitiv Schluss und man ist einfach ohne Darsteller? Oder gibt es vielleicht sogar schon einen neuen Bond, wenn das Spiel dann erscheint? Ich denke das hängt auch vom Erscheinungsdatum ab, wen man in dem Spiel am Ende spielen können wird. Da man zuletzt darauf pochte, dass die Figur im Spiel wie Craig aussieht, kann ich mir aktuell nur schwer vorstellen, dass bei "Project 007" ein anderes Gesicht als der amtierende Darsteller zu sehen sein wird.
Sollte Bond in dem Spiel dann ein völlig unbekanntes Gesicht haben, welches nichts mit irgend einem Darsteller zu tun hat? Das kann ich mir nicht vorstellen, nachdem die Hauptfiguren bei den letzten Videospielen immer eng an einen Hauptdarsteller angelegt waren. Naja, fast...
Casino Hille hat geschrieben: 21. November 2020 01:51 In "Agent im Kreuzfeuer" hat man gar keinen Schauspieler als Vorbild genommen, sondern einen eigenen Bond kreiert. Könnte auch heute noch in einem Videospiel funktionieren.

Re: Neues Videospiel: Project 007 (Arbeitstitel)

8
Da hast du mich tatsächlich falsch verstanden. Vielleicht hab ich es aber auch etwas wirr formuliert. Ich wollte sagen, dass man die dazugewonnene Zeit bis zum Kinostart wunderbar hätte nutzen können, um ein Spiel zu produzieren, welches sich wirklich eng an den Film hält. Da der Film schon lange fertig ist, hätten die Entwickler den super als Vorlage nehmen können und bräuchten nicht anhand von Produktionsskizzen ins Blaue raten, wie die Locations aussehen und werden nicht von Drehbuchänderungen überrascht. Ich glaube das ist der wahre Grund, warum Versoftungen von Filmen oft so schlecht sind. Gerade bei "007 Legends" hatte ich den Eindruck, dass die Entwickler dort nicht wirklich Einblick in die Produktion und die Handlung hatten und die ziemlich unter Zeitdruck standen, überhaupt was spielbares zu Skyfall zu Stande zu bringen. Es machte den Eindruck, als hätten die nur den Trailer zur Verfügung gehabt.

Natürlich hätte dieses Spiel dann auch erst mit Kinostart in den Handel kommen und nicht schon vorher. Aber hätte, hätte, Fahrradkette. Man hat die Zeit ja leider nicht genutzt für ein NTTD-Spiel.

Re: Neues Videospiel: Project 007 (Arbeitstitel)

9
Die Entwickler von Project 007 haben der dänischen Presse ein Interview gegeben und ein bißchen was über das Spiel verraten: https://www.dr.dk/nyheder/kultur/gaming ... tsning-til

Hier mal die Infos in Kürze:
  • Bis zum Release dauert es noch ein paar Jahre
  • Erscheint für PC und Konsolen
  • Bei Erfolg könnte eine Trilogie daraus werden
  • Wilde Verfolgungsjagden, Bösewichte mit Weltherrschaftsphantasien, Stealth-Einlagen und lebensbedrohliche Missionen
  • Basiert auf keinem der vorherigen Filme und Bond wird ein eigenständiger Charakter (also weder Connery, noch Lazenby, Moore, Dalton, Brosnan oder Craig)
  • Zwei Jahre Vorbereitungszeit, bevor man überhaupt bei EON mit dem Konzept vorstellig wurde
  • Barbara Broccoli soll anfangs sehr ausdruckslos zugehört haben und - wenn ich das richtig verstanden habe - sollen die jüngeren Familienmitglieder (die leider nicht näher genannt sind) erleichtert gewesen sein, als Babs dann irgendwann anfing zu lächeln
  • Babara Broccoli soll vom Konzept und den bisherigen Spielen von IO sehr angetan sein
  • Ihr "skandinavischer Charme" und die bodenständige Haltung soll den Entwicklern geholfen haben die Spielerechte zu
  • Das Personal soll in den nächsten Jahren von 200 auf 400 aufgestockt werden

Re: Neues Videospiel: Project 007 (Arbeitstitel)

11
Nur weil es jedes Jahr ein neues COD gibt heißt es nicht, dass die Entwicklung auch nur ein Jahr dauert. Ich bin bei COD nicht genau in der Materie, weil mich die Spiele nicht interessieren, aber so weit ich weiß arbeiten da unterschiedliche Teams dran. Ist bei anderen Spielereihen genauso. Bei Assassins Creed sind auch meistens zwei oder sogar drei Spiele parallel in Entwicklung. Je nachdem wie groß das Bondspiel werden soll kann man da durchaus mit insgesamt drei bis vier Jahren Entwicklungszeit rechnen.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Neues Videospiel: Project 007 (Arbeitstitel)

12
Danke für die Zusammenfassung @007.

Ja, klingt jedenfalls einmal sehr ambitioniert. Könnte etwas werden. Gut, dass BB mit den letzten Spielen nicht zufrieden war und jetzt was Besseres haben will. Interessant, dass die jungen Familienmitglieder, Gregg Wilson + ??, auch dabei sind. Ich gehe davon aus, dass sie auch für B26+ noch mehr involviert sein werden.
Bond... JamesBond.de

Re: Neues Videospiel: Project 007 (Arbeitstitel)

13
Den Satz mit den jüngeren Familienmitgliedern fand ich tatsächlich von allen am interessantesten. Es klang ein wenig als würde sich da von der Familie keiner trauen eine eigene Meinung zu haben, die nicht der von Babs entspricht.

In einigen Newsseiten steht noch, dass Babs die vorherigen Bond-Spiele als zu brutal empfand. Diese Aussage hab ich in der Originalquelle aber so nicht finden können. Oder ich hab sie überlesen. Ich muss aber dazu sagen, dass ich die bisherigen auch oft nicht so knülle fand. Das hatte oft mehr was von Massenmörder als von Geheimagent. Da hat die Hitman-Reihe von IO sehr viel mehr Ähnlichkeit mit James Bond. Und genau das scheint IO ja nun auch geholfen zu haben die Lizenz zu bekommen. Ich freu mich auf das Spiel.