#46
NSNA, glaube ich!
Ob es noch woanders war, kann ich jetzt nicht sagen!
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#47
Bond ... James Bond

Das kommt aus FRWL. Als M sich dieses Tonband über den Lector (oder wie das teil hies) anhört da muss Moneypenny raus und dann hört sie über die Sprechanlage weiter.

-EW
Bild

Hab euch !

#49
Ich habe noch etwas:

Miranda Frost treibt ein doppeltes Spiel, wenn auch stärker als Tatjana Romanova aus FRWL!
Ist das auch in gewisser Weise eine kleine Anspielung?

Außerdem gibt es noch dieses hier:
Jinx: "Ja, vor allem die Stoßkraft hat mich überzeugen können!" (oder so ähnlich)
In TWINE musste Bond zum Arzt und sollte deshalb auch nicht an der Mission teilnehmen!
Aber die Ärztin hat dann geschrieben, er könne daranteilnehmen, denn sein Stehvermögen und seine Stoßkraft würden sie überzeugen!
Zuletzt geändert von GoldenEye am 29. Dezember 2006 01:26, insgesamt 1-mal geändert.
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#50
Übrigens:
Der kleine Kampf von Bond und Zao auf Los Organos in der Klinik:
Der erinnert mich irgendwie an NSNA, als Bond dem Killer in der Klinik eine Chemikalie (seinen Urin) in's Gesicht kippt!
Bond wirft in DAD doch da auch so eine Flasche! :roll:
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#52
Hallo,
Ich habe einmal versucht alle Hommagen hier aufzulisten. Sie sind geordnet nach den Bondfilmen.



Doctor No (1962)

Jinx steigt aus dem Meer wie Honey Rider, in einem Bikini und mit einem Messer in einem Gürtelhalfter

Bond besucht eine mysteriöse Insel in der Karibik, die in Wirklichkeit auf keiner Landkarte zu finden ist (Crab Key / Los Organos)



From Russia With Love (1963)

Chinesische Agenten wollen Bond durch einen Spiegel beim Liebesakt filmen; in FRWL filmen ihn Spectre-Agenten dabei auf die gleiche Weise

Rosa Klebbs Schuh mit Giftspitze in der Q-Branch

Der präparierte Koffer in der Q-Branch

Bond: „Meine Freunde nennen mich James Bond.“

Eine bedrohliche Situation stellt sich nur als eine Übung heraus (Ermordung Bonds als Training für Grant / Überfall auf M als Virtual-Reality-Simulation)



Goldfinger (1964)

Wie Bond in GF ist Jinx an einen Industrielaser gefesselt und soll durch ihn getötet werden

Aston Martin mit Schleudersitz

Q: „Ich scherze niemals über meine Arbeit, 007.“

Finaler Kampf in einem Flugzeug mit zerschossenem Fenster

Ein Diamant als Einsatz für das Fechtduell; in „Goldfinger“ war ein Goldbarren der Einsatz für ein Golfspiel

In der stillgelegten U-Bahn-Station hängt ein gezeichnetes Bild von Pussy Galore



Thunderball (1965)

Bond benutzt ein ca. 10 cm langes Spezialröhrchen zum Tauchen, das ihm durch eine chemische Reaktion für 5 Minuten Atemluft liefert

Der Raketenrucksack aus der TB-Vortitelsequenz in der Q-Branch

Der Helfer des Bösewichts (Fiona Volpe / Zao) verfügt wie Bond über ein mit Gadgets ausgestattetes Fahrzeug (Motorrad / Jaguar)

In der stillgelegten U-Bahn-Station hängt ein „Thunderball“-Poster

Bond nimmt in einem Raum, in den er eingebrochen ist (Zimmer von Graf Lippe / Krankenzimmer) eine Weintraube und isst sie



You Only Live Twice (1967)

Die Glocke, die Bond in der Vortitelsequenz rettet, ist vom Bau her dieselbe wie die, die zu seiner Hochzeit in YOLT läutet

Der “Little Nelly”-Minihelikopter in der Q-Branch

Jinx seilt sich vom Dach des Biodomes ab wie die Ninja im Vulkan im Finale von YOLT

Bond trifft auf M auf einem Wasserfahrzeug (U-Boot / Schiff) im Hafen von Hongkong

Der Schiffsname „HMS Tenby“

Die Musik am Ende zitiert kurz das Maintheme von YOLT



On Her Majestys Secret Service (1969)

Die Hypnosestimmen für die Gen-Patienten in der Klinik auf Los Organos erinnern an Hypnosestimmen in Blofelds Sanatorium

Bond wacht am Morgen auf, und die Frau, mit der er die Nacht verbracht hat, ist gegangen (Tracy / Jinx)

Bond ist in seinem Büro zu sehen

„OHMSS“ steht auf einer CD in Moneypennys Büro



Diamonds Are Forever (1971)

Ein Lasersatellit im Weltraum, der dem Bösewicht als Waffe dient und der im Film nicht durch Bond nicht zerstört wird

Der Bösewicht macht Geschäfte mit Diamanten

In einer Zeitschrift steht „Diamond Are Forever“

Graves: „Diamonds are for everyone.“

Bond übernimmt die Identität eines Diamantenschmugglers (Peter Franks / Van Bierck)

Der Bösewicht benutzt Gesichtsveränderungen, um persönliche Vorteile daraus zu ziehen (Schaffung von Doppelgängern / Identitätswechsel)

Mr. Wint und Mr. Kidd benutzen in DAF einen Skorpion, um Dr. Tynan zu töten; in DAD wird Bond durch Skorpione gefoltert



Live And Let Die (1973)

Bond benutzt denselben Revolver wie auf der Insel St. Monique

Ein Magnet im Hospital auf Los Organos erinnert an Bonds Magnetuhr

Das explodierende Minenfeld am Ende von DAD erinnert an ein explodierendes Mohnfeld in LALD



The Man With The Golden Gun (1974)

Rotierende Spiegel im Hospital auf Los Organos erinnern an selbige in Scaramangas Fun Palace

Zao trägt eine goldene Patronenhülse am Hals

Ein MI-6-Geheimdienst-Stützpunkt auf einem Schiff im Hafen Hongkongs

Die Waffe des Bösewichts bündelt Sonnenenergie

Der Bösewicht schießt auf das Fahrzeug, mit dem Bond gerade angekommen ist (Flugzeug / Hubschrauber), das daraufhin explodiert

Jinx steckt einen Diamanten in ihren Bauchnabel; in TMWTGG trägt eine Bauchtänzerin eine goldene Kugel im Bauchnabel



The Spy Who Loved Me (1977)

Ein Fallschirm mit der Flagge von Großbritannien darauf (Union Jack)

Bond fährt mit einem speziellen Bike (Wet Nelly / Snowbike) zur Festung des Bösen (Atlantis / Eispalast), um eine befreundete Agentin (Anya Amasova / Jinx) zu retten

Der schmelzende Eispalast erinnert an das untergehende Atlantis

Teure Sportwagen stecken am Ende von DAD im Boden und werden von Bauern bestaunt; in TSWLM fällt ein Verfolgerauto in das Haus eines erschrockenen Bauern



Moonraker (1979)

Bei einem Schwertkampf gehen mehrere Vitrinen und Glasgegenstände zu Bruch

Die abstürzende und zerfallende Antonov am Ende von DAD erinnert an die in die Erdatmosphäre eintretende Moonraker-Raumfähre am Ende von MR

In beiden Filmen gibt es einen feindlichen Agenten namens Chang

In beiden Filmen stürzt ein Bösewicht am Ende einer Verfolgungsjagd einen Wasserfall hinunter und überlebt unerwartet

Das Innere von Graves Biodome erinnert sehr an die „große Halle“ in Drax´ Basis in Südamerika



For Your Eyes Only (1981)

Madonna als Fechtlehrerin ihres Protegés Miranda Frost erinnert an Eiskunstlauf-Trainerin Jacoba Brink und deren Protegé Bibi Dahl

Bond hängt an einer Steilwand (Felswand zu einem Kloster / Wand eines Gletschers) und droht abzustürzen; das Seil, das ihn hält, gibt ein Stück nach

Ein Agent des Bösewichts ist ein erfolgreicher Sportler und benutzt das zur Tarnung (Eric Kriegler / Miranda Frost)



Octopussy (1983)

In der Q-Branch steht der Acrostar-Minijet aus der Vortitelsequenz

Ein „Indischer Seiltrick“-Gerät in der Q-Branch

Bond überwältigt sein Gegenüber, indem er an dessen Fallschirm-Reißleine zieht



A View To A Kill (1985)

Bond bringt, wie in der Vortitel-Sequenz von AVTAK, einen Snowbike-Fahrer mit einem Seil zu Fall und bemächtigt sich des Fahrzeugs

Bond benutzt ein Teil eines Fahrzeuges als Snow- / Surfboard

Eine schwarze Agentin (Mayday / Jinx) rettet sich durch einen gewagten Sprung (vom Eiffelturm / von der Mauer des Hospitals) und wird von einem wartenden Motorboot aufgenommen

Der Bösewicht benutzt gegen Ende ein Luftfahrzeug (Luftschiff / Antonov), um die von ihm erzeugte Katastrophe (Erdbeben / explodierendes Minenfeld) aus der Luft zu betrachten

In der Titelanimation sind Frauenköpfe aus Eis zu bewundern



The Living Daylights (1987)

Eine Auto-Verfolgungsjagd auf einem gefrorenem See; Bonds Wagen hat ausfahrbare Spikes an den Reifen

Bond und Bondgirl entkommen aus einem abstürzenden Flugzeug in einem Fahrzeug, daß aus dem Laderaum fällt (Jeep / Helikopter)

Bond und Bondgirl dringen in ein Flugzeug ein, daß kurz vor dem Abflug ist



Licence To Kill (1989)

Unter dem Aston Martin, der per Schleudersitz wieder auf die Räder springt, rast eine Rakete hindurch; in LTK rast eine Rakete unter einem, auf einer Seite Räder fahrenden Tanklaster hindurch

James Bond arbeitet ohne Doppel-Null-Status auf eigene Faust

Moneypenny hört eine Meldung über den auf eigene Faust arbeitenden Bond ab und wird dabei „ertappt“

Bond erhält seine Lizenz schließlich zurück



GoldenEye (1995)

Bond schneidet mit einer Laseruhr ein Loch in den Untergrund (Metallboden / Eisfläche)

Zwischen der Vortitelsequenz und dem Hauptfilm liegt eine längere Zeitspanne (7 Jahre / 14 Monate), die durch die Titelanimation symbolisiert wird

Bond dringt mit derselben Bewegung durch eine Boden-Luke in feindliches Terrain ein (Russische Nervengasfabrik / Antonov)

Zao wird durch einen herabstürzenden Eis-Kronleuchter getötet; Alec Trevelyan stirbt ähnlich durch eine herabfallende Antenne

Eine im Weltraum stationierte Waffe zerstört ein Gebäude (Severnaja / Eispalast), in dem sich nur noch eine Frau (Natalya / Jinx) befindet, und tötet diese fast

Jinx stellt den Timer einer Bombe auf drei Minuten, genau wie Bond in der Vortitelsequenz von GE

Ein MI-6-Agent (Alec Trevelyan / Miranda Frost) entpuppt sich als Verräter und sabotiert eine, in der Vortitelsequenz zu sehende Geheimdienst-Operation

In einer Szene fordert dieser Verräter Bonds Uhr, da er als MI-6-Angehöriger weiß, daß Q gern technische Spielereien in Uhren einbaut

Jinx´ Sprung von der Festungsmauer auf Los Organos ist genauso gefilmt wie Bonds Bungeesprung vom Staudamm in GE



Tomorrow Never Dies (1997)

Bond geht mit einem Seil gesichert senkrecht an einer Wand hinunter, wie Wai Lin in TND

Moneypenny schreibt am Schluß eine gefälschte Zeitungsmeldung über die Vorgänge im Film (Tod von Eliott Carver durch Selbstmord / Zerstörung der Entmilitarisierten Zone in Korea durch einen mysteriösen Elektro-Sturm)

Der Bösewicht hält während einer Präsentation eine öffentliche Rede, in der er sich als Freund der Menschheit präsentiert; Graves´ auf den Bildschirmen erscheinendes Logo, zwei Hände mit einer Lichtquelle, ähnelt zudem Carvers CMGN-Logo, einem C mit einer pulsierenden Lichtquelle

Durch eine Hypnosestimme im Hospital auf Los Organos erfährt man, daß Zao die Identität eines gebürtigen Hamburgers annehmen will; Hamburg war eine Location in TND



The World Is Not Enough (1999)

Die Musik am Ende von DAD ähnelt sehr der Endmusik von TWINE

Eine Explosion löst die Sprinkler-Anlage eines Gebäudes aus, in dem Bond sich aufhält

Bond zerstört mutwillig eine Rohrleitung / Pipeline, was eine Alarmmeldung auf einem Monitor auslöst

(c)2003 Thorsten Kotzan



Liebe Grüße

Thorsten

#53
also ich schätze mal ca 70% der gefunden DAD-"Anspielungen" sind in wirklichkeit keine gewollten... da die bondreihe nun mal nach einem bestimmten erfolgsschema aufgebaut ist, es bereits 20 von ihnen gibt und sie ungefähr immer die selbe thematik behandeln, findet man bei jedem einzelnen gemeinsamkeiten zu anderen bondfilmen...

hey, auch in DAD setzt bond einen schritt nach dem anderen wenn er geht, genauso wie ich drno, frwl, gf.......... auch :wink:
Bond... JamesBond.de

#55
@ Thorsten: :respekt:

@ KNOX: Mir nicht! :wink:

@ Gernot: Mit deiner Argumentation könntest du recht haben! :wink:
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."