Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

DN
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (3%)
FRWL
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (5%)
GF
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (3%)
TB (Keine Stimmen)
YOLT
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (8%)
OHMSS
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (5%)
DAF
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (5%)
LALD (Keine Stimmen)
TMWTGG
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (3%)
TSWLM (Keine Stimmen)
MR (Keine Stimmen)
FYEO
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (8%)
OP (Keine Stimmen)
NSNA
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (14%)
AVTAK (Keine Stimmen)
TLD (Keine Stimmen)
LTK
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (3%)
GE (Keine Stimmen)
TND
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (5%)
TWINE (Keine Stimmen)
DAD
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (8%)
CR
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (5%)
QOS
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (5%)
SF
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (5%)
SP
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (5%)
NTTD
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (8%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 37

Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

1
Ich denke, es gibt immer Filme, die mal lieber schaut und andere, die eher selten konsumiert werden.

Daher mal die Frage an euch, um welche Bondfilme ihr lieber einen Bogen macht?

Bei mir sind es vor allem LTK und DAD.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2022

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

4
Hm, das ist für mich gar nicht so einfach zu beantworten. Tendenziell landen eher Filme im Player die in meiner Rangliste weiter oben zu finden sind. Im vergangenen Jahr habe ich mir mal bewusst einen 'Worst 5' Marathon gegeben. Da habe ich festgestellt dass es für mich völlig ausreicht wenn ich zb YOLT einmal im Jahr sehe. Aber selbst GE oder TB - die ich beide sehr mag - schaue ich eigentlich selten. Schwierig zu sagen. Ab und zu gebe ich spontan auch eher ungeliebten Filmen eine erneute Chance.

Mit Nachdenken gehen meine Stimmen aktuell an YOLT, FRWL und NTTD.
"Bond! Ich will sie zurückhaben." - "Ich war nie weg."

Quantum of Solace (2008)

Re: Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

6
NSNA. Auf den habe ich die geringsten Zugriffsmöglichkeiten und ich vermisse da eigentlich auch nichts.

DAF. Den finde ich eher langweilig und das ist vermutlich so ein Film, den ich mir ohne Bond-Label einmal und nie wieder ansehen würde. Aber als Bond-Fan werde ich dann doch daran erinnert, dass es den Film gibt. Hin und wieder kann man sich den mal geben.

QOS. Von dem bin ich auch nicht der größte Fan und komme nur selten auf den Gedanken, mir den anzuschauen. Immerhin: Da er direkt an CR anknüpft, komme ich direkt nach CR dann doch manchmal auf die Idee, mir den Film mal wieder anzuschauen. Aber auch hier gilt: Nur durch das Bond-Label hat der sich in meinem Gedächtnis eingeprägt und ich hätte ihn als Nicht-Bondfilm wohl längst vergessen.
Zuletzt geändert von Henrik am 14. Februar 2022 10:04, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

7
Mr.Chrismas Jones hat geschrieben: 9. Januar 2022 19:48 Also ich kann sagen, dass bei mir TSWLM, CR, SP und YOLT bisher die Bondfilme sind die ich nur ein einziges Mal gesehen habe, weil ich sie einfach nicht gut fand und irgendwie auch kein zweites Mal sehen will.
So selten sehen würde ich dann doch keinen, manche Filme, die mir beim ersten mal gar nicht gefallen haben, sind im Laufe der Zeit doch zum Teil deutlich gestiegen (DN, FRWL haben mir zu Beginn gar nicht gefallen, selbst LTK stand zu Beginn gar nicht mal so weit oben (irgendwo im Mittelfeld, verglichen mit TLD, der seit jeher meine unangefochtene Nummer 1 ist, ist das schon hart).
Hannes007 hat geschrieben: 9. Januar 2022 19:31 Da habe ich festgestellt dass es für mich völlig ausreicht wenn ich zb YOLT einmal im Jahr sehe.
"Nur" einmal im Jahr? So oft schaue ich ja nicht mal die Filme, die ich eigentlich mag.

So ist mir z.B. aufgefallen, dass ich TLD eine ganze Zeit lang nicht gesehen habe, mir dann aber Anfang 2020 mal wieder angeschaut habe und der Film mich da noch mal deutlich mehr begeistert hat als in meiner Erinnerung.

Beim letzten Mal (das muss im Frühjahr 2021 gewesen sein), habe ich den Film gar nicht mal so sehr abgefeiert. Das ist alles Jammern auf extrem hohen Niveau und TLD bleibt die unangefochtene Nummer 1. Dennoch muss ich anhand dieses Beispiels sagen, sagen, dass es schon von Vorteil ist, manche Filme, die man sehr gerne mag, auch mal ruhen zu lassen.

Um es etwas anschaulicher zu machen: Bei der vorletzten TLD-Sichtung wusste ich vorher, was für ein Wahnsinns-Film das ist, aber hatte nicht mehr in Erinnerung, dass der Film wirklich so ein wahnsinnig gutes, nicht mehr zu verbesserndes Meisterwerk und der beste Film, den ich je gesehen habe, ist. Dementsprechend hat mich der ihm noch mal mehr umgehauen als vorher. Beim letzten mal wusste ich hingegen genau, was mich erwartet. Dementsprechend hat mich der Film auch wieder bestens unterhalten, aber auch nicht so fasziniert wie davor.

Und um das nochmal deutlich zu sagen, um den Film nicht schlechter zu machen als er ist: TLD bleibt für mich selbstverständlich die unangefochtene Nummer 1. Aber dieses Beispiel sollte verdeutlichen, was ich meine.

Allgemein hat mein Bond-Konsum, aber auch mein Film-Konsum insgesamt, in den letzten Jahren doch deutlich abgenommen, nur mit dem Lockdown ging es wieder ordentlich hoch.

Wie oft im Jahr landet denn bei dir ein Bond-Film etwa im Player?




Bei mir dürften es wohl die Filme aus dem Mittelfeld sein, die ich am häufigsten schaue. Einen Film, der mich eher langweilt, wie DAF, muss ich mir nicht regelmäßig anschauen. Einen Film wie TLD aus den schon dargelegten Gründen auch nicht, um mir da nichts "kaputt zu machen". Bei den Filmen aus dem Mittelfeld passiert hingegen weder das eine, noch das andere. FYEO etwa, das ist ein Film, den ich mir aus den schon dargelegten Gründen häufiger anschaue. Gehobenes Mittelfeld, das passt, um ihn häufig in den Player zu schieben. TWINE passt auch in diese Kategorie.

Re: Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

8
Seitdem ich mich vor einigen Jahren diesen Streamingdiensten geöffnet habe, sehe ich nur noch selten Bondfilme, einfach aufgrund des leichten Zugriffs auf tausende Filme und Serien, die ich noch nicht kenne. Also lieber endlich mal "Goodfellas" als zum x-ten Mal "Octopussy". Und ich sehe inzwischen keine einzelnen Bonds mehr, sondern etwa alle zwei bis drei Jahre einen kompletten Bond-Marathon, insofern schaue ich auch alle Bonds gleich oft.

Auch die eher ungeliebten Bonds habe ich im Laufe meines Lebens sicherlich zwanzig, dreißig Mal gesehen, bis auf SP und NTTD, aber das wird noch. In meiner unkritischen Jugend machte ich vermutlich auch wenig Unterschiede zwischen Meisterwerken (TSWLM) und Gurken (DAF oder YOLT), so dass auch hier einige Sichtungen zusammenkamen.

Alles in allem habe ich vermutlich TND und DAD am seltensten gesehen. Die Brosnan-Ära gefällt mir halt gar nicht. NSNA landet auch eher selten in meinem BR-Player. Den hier oft genannten QOS sehe ich dagegen besonders gerne und häufig, schon aufgrund seiner angenehmen Laufzeit. QOS geht immer.

Re: Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

9
Bei mir landen gerade TND und DAD (aber auch TWINE) ganz häufig im Player. TND mag ich sehr gerne.

DAD befindet sich zwar weit unten auf der Rangliste, dennoch schaue ich mir den häufig an. DAD ist für mich 'billiges Action-Kino'. Soll heissen: Ich habe mich damit abgefunden, dass der Film unter den durchschnittlichen Erwartungen an einen Bond-Film liegt, aber wenn ich mit den richtigen Erwartungen an den Film gehe, dann finde ich den auch ganz unterhaltsam.

Ganz anders ist das bei DAF. Hier liegt das Problem für mich eher da, dass ich den Film einigermaßen langweilig finde. Meine Erwartungen so weit herunterschrauben, dass ich auch einen technisch schlecht gemachen Film genießen kann (siehe DAD), das geht noch, im Falle eines Filmes, der mich langweilt, funktioniert das nicht so ganz. Im Falle von DAD weiss ich, wie ich die Schwächen, mit der richtigen Erwartungshaltung, bewusst umgehen kann. Im Falle von DAF funktioniert das nicht, da meine Probleme bei dem Film anders gelagert sind.

Nach meiner ersten DAD-Sichtung war ich damals aber ziemlich schockiert...

Re: Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

10
Am seltensten gesehen habe ich bisher NTTD, da nur einmal. Auch NSNA gab es bisher glaube ich nur zwei Mal, aber da eher weil ich den lange gar nie hatte und erst sehr spät mal nachgeholt habe. Danach kommen wohl YOLT, SF und SP mit etwa drei bis vier Sichtungen, womöglich liegen MR und AVTAK auch noch in dieser Gruppe.

Am häufigsten wahrscheinlich TLD, LTK und mittlerweile klar auch QoS, den ich längst am regelmässigsten schaue, auch wegen der kurzen Laufzeit und daher häufig spontan. GF, LALD, TMWTGG, GE und CR habe ich früher auch oft gesehen und dürften daher alle recht weit vorne sein, aber weiss nicht genau, wie oft.
We'll always have Marburg

Re: Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

11
GoldenProjectile hat geschrieben: 19. Januar 2022 12:24 Am seltensten gesehen habe ich bisher NTTD, da nur einmal.
Und ich dachte schon, ich sei hier der einzige, der den Film nur einmal im Kino gesehen hätte :shock:

GoldenProjectile hat geschrieben: 19. Januar 2022 12:24 Danach kommen wohl YOLT, SF und SP mit etwa drei bis vier Sichtungen,
SF und SP waren bei mir früher mal ganz oben mit dabei, als sie neu waren. Zuletzt sind beide aber nur noch sehr selten im Player gelandet. Zum einen sind beide Filme in meiner Wertung gefallen und überzeugen mich weniger als früher, zum anderen spricht aber auch die hohe Laufzeit dagegen, den Film spontan in de Player zu schieben. Beide Filme sind hierfür deutlich weniger geeinget als z.B. die ersten drei Connery-Filme mit ihrer kurzen Laufzeit.

Insgesamt müssten die Craig-Filme sich bei mit aber alle am unteren Ende sammeln, da entweder sehr lang (CR, SF, SP, NTTD) oder nicht unbedingt geliebt (QOS).

Re: Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

12
Ich müsste eigentlich nahezu alle etwa gleich oft gesehen haben, bis auf SF & SP (jeweils nur 2-mal) und NTTD (nur 1-mal).
Then out spake brave Horatius, the Captain of the Gate: "To every man upon this earth, death cometh soon or late. And how can man die better than facing fearful odds, for the ashes of his fathers, and the temples of his gods."

― Thomas Babington Macaulay, Lays of Ancient Rome.

Re: Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

13
@Henrik:

Weil du gefragt hast wie oft bei mir ein Bondfilm im Player landet: das kann ich nicht konkret sagen. Es gibt Monate, da liegt überhaupt keiner im Player. Ab und zu läuft ja mal wieder einer im TV, da schaue ich dann schon. Und ich schaue auch an Tagen die nicht so der Bringer waren zur Aufmunterung immer wieder einen Bond, meistens dann einen aus meiner Top5.

NTTD habe ich zweimal im Kino gesehen. Daheim bisher nicht.

Am öftesten habe ich sicher AVTAK, GF, CR und QOS gesehen. Die beiden ersten weil sie mein Einstieg in die aufregende Welt von 007 waren.
"Bond! Ich will sie zurückhaben." - "Ich war nie weg."

Quantum of Solace (2008)

Re: Welche Bondfilme schaut ihr am seltensten?

15
GF war bei mir auch zeitweise einer der am häufigsten gesehenen Filme gewesen sein. Als ich zu Bond kam, hatte ich etwa noch nicht alle Filme auf DVD, da habe ich dann im Fernsehen alles mitgenommen, was es gab (die ersten vier Connery-Filme, aber insbesondere GF, liefen damals sehr häufig im TV; wer weiss, wann ich den Film sonst mal den Film zu sehen bekommen kann).

In der heutigen Zeit hat man aber doch leichter Zugriff auf beliebige Filme, da schaue ich mir einen Film dann doch nur an, wenn es unbedingt sein muss.
cron