Re: Die Filme des James Cameron

181
Ich bin überhaupt nicht euphorisiert. Gefühlt 20 Jahre geistert die Fortsetzung schon herum. Dazu die tausende von angekündigten Sequels, fühlt sich an wie ein Running Gag. Ständig wird alles noch weiter nach hinten verschoben (was wir ja auch leider inzwischen von Bond nur allzu gut kennen).
Mir wäre es deutlich lieber gewesen, wenn sich der gute James an ein völlig neues Werk gemacht hätte.
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: Die Filme des James Cameron

182
Ihr seid mir viel zu pessimistisch. Klar, vier weitere Sequels klingt absurd, das sehe ich auch so. Aber zwischen den nächsten 45 Superheldenfilmen sollte doch auch noch Platz für die Freude auf ein großes Sci-Fi-Epos à la Avatar sein. Wenn nicht, dann hat man dank Marvel-Dauerbeschallung ja genug Zeit, um was anderes zu gucken.
https://filmduelle.de/

Re: Die Filme des James Cameron

183
Casino Hille hat geschrieben: 8. Mai 2019 12:27 Aber zwischen den nächsten 45 Superheldenfilmen sollte doch auch noch Platz für die Freude auf ein großes Sci-Fi-Epos à la Avatar sein.
Klar, diese Freude hab ich auch. Aber ich freue mich in Sachen "großes Sci-Fi-Epos" eher auf die neuen Star Wars Filme ab 2022. :wink:
#London2023

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Die Filme des James Cameron

184
vodkamartini hat geschrieben: 8. Mai 2019 12:12 Mir wäre es deutlich lieber gewesen, wenn sich der gute James an ein völlig neues Werk gemacht hätte.
Mir würde es schon reichen, wenn der feine Herr zwischen all seinen wichtigen Unternehmungen endlich mal ein paar Stunden Zeit erübrigen könnte, um den seit Jahren vor sich hindarbenden 4K-Transfer von The Abyss für eine BD-VÖ abzunehmen. Aber nein, die Welt wartet ja händeringend auf gefühlt ein Dutzend Avatar-Sequels, da ist für solche Lappalien keine Zeit... :roll:
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Die Filme des James Cameron

186
Gönnerhaft wie man mich kennt darf die Gutmenschen-Fassung auch gerne mit drauf, solange die wirklich relevante (=Kino)Fassung auch mit an Bord ist. :D Mittlerweile habe ich aber ernsthafte Zweifel, ob der Film überhaupt noch auf einem physischen Medium erscheinen wird. Vor fünf Jahren, als der der DC hier bei uns als 70mm-Print auf der größten Leinwand der Stadt als Sondervorstellung angekündigt wurde habe doch tatsächlich kurzzeitig gezögert, weil ich dachte dass der Film ja eh in ein paar Monaten auf BD rauskommt. Bin dann aber doch rein, zum Glück, denn es stellte sich heraus, dass doch die Kinofassung lief. Was für ein grossartiger, grossartiger Film.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Die Filme des James Cameron

188
Casino Hille hat geschrieben: 8. Mai 2019 12:27 Ihr seid mir viel zu pessimistisch. Klar, vier weitere Sequels klingt absurd, das sehe ich auch so. Aber zwischen den nächsten 45 Superheldenfilmen sollte doch auch noch Platz für die Freude auf ein großes Sci-Fi-Epos à la Avatar sein. Wenn nicht, dann hat man dank Marvel-Dauerbeschallung ja genug Zeit, um was anderes zu gucken.
Na dann hoffentlich viel Vergnügen mit dem..... :?
"Lasst mich mit Eurer Meinung in Ruhe. Ich diskutiere nur Fakten, die ich selber als solche definiere."

Re: Die Filme des James Cameron

189
iHaveCNit: Avatar – Aufbruch nach Pandora (2009) – James Cameron – 20th Century Fox
Deutscher Kinostart: 22.09.2022
gesehen am 22.09.2022 in 3D Dolby Atmos HFR
Kinopolis Main-Taunus-Zentrum – Kino 1 – Reihe 8, Platz 25 – 19:30 Uhr

Im Rahmen des im Dezember folgenden Starts des zweiten Teils kam es noch zu einer Wiederaufführung von James Camerons modernem Klassiker und ersten Teils „Avatar – Aufbruch nach Pandora“
„Avatar – Aufbruch nach Pandora“ – Multiple Look – 10/10 Punkte.
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "

Re: Die Filme des James Cameron

190
Ich habe den Trailer (wenn auch nur 2D) gesehen und glaube, das wird wirklich gewaltig. In jeder Hinsicht eine Verbesserung des ersten Teils. Und vergessen wir nicht, dass Cameron der König der Fortsetzungen ist. Die zwei, die er gemacht hat, haben den vorhandenen Erstling niemals kopiert, sondern sinnvoll erweitert und im Falle von T2 zu etwas ganz anderem gemacht. Und ich hätte so sehr Lust darauf, dass nach dem endlosen Marvel-Quark mal wieder eine filmische Abrissbirne kommt und selbst Endgame kommerziell plattmacht. Den Streamingdiensten einen Stinkefinger zeigt. Ein ganz neues Erlebnis bietet mit Bildern, die man im Kino wirklich so noch nie gesehen hat.
"Schnickschnack! Tabasco!"

Re: Die Filme des James Cameron

191
Finde ich interessant dass du das so siehst. Ich habe die beiden (?) Trailer gesehen und kam zu dem Schluss, dass mich noch nie in meinen ~30 Jahren Filmbegeisterung ein Trailer so kalt gelassen hat wie dieser hier. Ich hatte auch das Gefühl, der neue Trailer will gar nicht enden ohne auch nur irgendwas über den Film zu erzählen. Das was man aber entnehmen konnte, wirkt wie exakt die gleichen Motive wie im ersten Teil.

Was ich aber glaube: Der Film wird besser als der Trailer bzw. er MUSS es
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Die Filme des James Cameron

192
Gibt es im zweiten Teil eigentlich keine Realfilm-Szenen, ist der zu 100% animiert?

Der Trailer lässt mich tatsächlich extremst kalt, finde ich maximal uninteressant.
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."

Re: Die Filme des James Cameron

195
Ich für meinen Teil freue mich auf den Film. Den ersten mag ich sehr und habe recht hohe Erwartungen an den Nachfolger.
Aber ich muss auch sagen, dass mir die 2 Trailer fast garnicht zusagen 😅 Würde ich Avatar nicht kennen und nur den Trailer gesehen haben, würde ich wahrscheinlich nicht ins Kino gehen.
Ich habe für nächste Woche Freitag 20 Uhr ein Ticket. Bin echt schon gespannt 😁
„Bei Ihnen alles in Ordnung?“
„Im Moment nicht, danke!“