Re: Der TV Serien Thread

1246
Hab "1899" schon durch, für mich neben "Andor" ein sicherer Top-5-Kandidat dieses Jahr – und das als jemand, der "Dark" ausdrücklich nicht mochte und eher genervt von der Serie war. Für mich ist die neue Produktion von Jantje Friese und Baran bo Odar in jeder Hinsicht überlegen. Das Setting ist unheimlich und bedrohlich, die Geschichte die perfekte Mystery-Box-Erzählung, das Figurenensemble exzellent besetzt und wie hier Musik eingesetzt wird, alles großartig. Es gab dieses Jahr einige gute Serien, aber nicht viele sehr gute und "1899" ist eine dieser wenigen. Zugegeben ist sie im Vergleich zu ihren Vorgänger etwas verkopfter angelegt, aber ich empfinde das als positive Stärke, da gerade das erzwungene Charakterdrama in "Dark" mich immer dazu verleitet hat, die Augen zu rollen.
https://filmduelle.de/

Re: Der TV Serien Thread

1247
Der Vorteil von "Dark" war, dass man irgendwann eine Ahnung hatte, worum es geht. Das kann durchaus von Vorteil sein. Wird das denn bei "1899" irgendwann klar, oder wird die Auflösung erst in späteren Staffeln folgen? Bisher reiht sich ähnlich wie bei "Lost" ein Fragezeichen ans andere.
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."

Re: Der TV Serien Thread

1248
ollistone hat geschrieben: 25. November 2022 12:07 Wird das denn bei "1899" irgendwann klar, oder wird die Auflösung erst in späteren Staffeln folgen?
Die erste Staffel löst sämtliche Mysterien sehr zufriedenstellend auf, und endet mit einem Cliffhanger, der für Staffel 2 (sofern sie kommt) ein neues Fass aufmacht.
https://filmduelle.de/

Re: Der TV Serien Thread

1249
Aktuell verfolge ich mit Spannung die auf Youtube immer Mittwochs und Samstag um 18:00 folgenweise veröffentlichte Webserie "7 vs. Wild", die nach letztem Jahr in Schweden nun dieses Jahr auf der "Isla San Jose" bei Panama stattfindet.

Das Dschungelcamp aus RTL oder diverse Fake-Survivalformate sind ein Kindergeburtstag gegen das, was Fritz Meinecke und seine Cutter Max und Johannes mit Wandermut auf die Beine gestellt haben.

Zum Grundkonzept - 7 Personen dürfen neben den Klamotten am Körper, Filmtechnik, Ortungsgeräten und Medikits nur eine Auswahl von bis zu 7 Gegenständen mitnehmen, womit sie in der Wildnis tatsächlich auf sich alleine gestellt sind und für 7 komplette Tage und 7 Nächte ausgesetzt werden. Dort müssen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit den dort verfügbaren Ressourcen für einen Unterschlupf (Shelter), Feuer, Trinkwasser und Nahrung sorgen und zusätzlich auch mit Challenges Punkte sammeln, damit am Ende wer die vollen 7 Tage durchhält ein Sieger ermittelt werden kann, sollten dies mehrere schaffen. Die aktuelle Staffel in Panama legt aber auch eine extrem gesellschaftskritische Note an den Tag, denn die "unberührte Natur" offenbart, wie sorglos in Teilen der Welt mit Müll und dem Leben von Tieren umgegangen wird.
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "

Re: Der TV Serien Thread

1251
Wednesday (Tim Burton u.a., 2022)

Die neue Netflix-Serie mit acht Folgen erzählt die Geschichte von Wednesday Addams, die nach einem erneuten Schulverweis von Ihren Eltern in das Internat Nevermore gebracht wird. Dort tummeln sich seltsame Gestalten. Ein Monster bringt Leute um und die Vergangenheit des Ortes scheint eine große Rolle zu spielen ...

Coming of age, Horror, Krimi, Spannung und Humor gehen nicht zusammen? Oh doch, eine großartige Serie mit einer bezaubernden Jenna Ortega als Wednesday. Sehr flott inszeniert, unglaublich liebevoll ausgestattet, super Filmmusik, toller Cast (z.B. Christina Ricci und Catherine Zeta-Jones) und natürlich das eiskalte Händchen.

Hoffentlich kommt bald eine zweite Staffel. Da kann es nur die volle Punktzahl geben.
#Marburg2023

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet

Re: Der TV Serien Thread

1252
Coole, positive Sichtweise! Ich war als Addams Family Fan sehr enttäuscht, leider. Hatte aber vielleicht auch eine unglückliche Erwartungshaltung. Mir war da zu viel Netflix-Teenserie (à la "Fate: The Winx Saga" oder "Umbrella Academy") und zu wenig "Addams Family". Das eigentlich faszinierende an den Figuren und ihrem Kosmos (das Abnormale wird als Normalität behandelt) ging für mich verloren, da in dem Szenario Wednesday zu sehr zu nur einem "Freak unter vielen" wurde. Wen es ganz genau interessiert (und wer zusätzlich mehr über "Andor" wissen möchte):

Jenna Ortega hat mir aber auch extrem gut in der Rolle der Wednesday gefallen, sie ist eine würdige Nachfolgerin zur überragenden Christina Ricci aus den Filmen. Und Catherine Zeta-Jones ist eine famose Besetzung, da bin ich komplett bei dir. Überhaupt schön, sie mal wieder zu sehen. Sie war die letzten Jahre ja eher etwas von der Bildfläche verschwunden.
https://filmduelle.de/

Re: Der TV Serien Thread

1253
1899 ist wirklich eine äußerst gelungene Serie, die in meinem Jahresranking weit oben stehen wird. Allerdings hätte ich mir am Ende etwas mehr Auflösung gewünscht, hier bleiben doch etliche Fragen offen. Wer noch nicht angefangen hat: unbedingt die OV sehen, sonst macht vieles keinen Sinn.
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."

Re: Der TV Serien Thread

1254
Da wohl in den beiden letzten Wochen des Jahres nicht mehr viel kommt, wäre es an der Zeit, mir Gedanken über meine Top 10 zu machen. Ziemlich viele „Staffel X“, wenig ganz Neues, außerdem begrenzt auf meine Anbieter Netflix, Disney+ und Prime:


1. The Old Man

Später Paukenschlag in diesem Jahr. Was für eine Serie. Leider kleiner Durchhänger in der Mitte.


2. 1899

Souverän erzählte, dichte und immer wieder verblüffende Serie, auch wenn am Ende zu viele Fragen offen bleiben.


3. Borgen – Macht und Ruhm

Überraschende und extrem gelungene Fortsetzung der dänischen Politserie.


4. Stranger Things Staffel 4

Viel zu viel, viel zu lang, viel zu brutal, aber in seiner Maßlosigkeit leider geil.


5. Night Sky

Ganz ruhig erzähltes Kleinod, sehr schräge Ausgangslage, wird wohl leider nicht fortgesetzt.


6. Peaky Blinders Staffel 6

Finale Staffel meiner Lieblingsserie. Es gab bessere Staffeln (zum Beispiel die irrwitzig gute vierte oder dritte), aber immer noch sehr zufriedenstellend.


7. Umbrella Academy Staffel 3

An die überragende zweite Staffel kommt der dritte Teil nicht ran, die Verlagerung der halben Staffel ins Hotel Oblivion lässt die Geschichte etwas statisch wirken, trotzdem noch immer ein Riesenspaß.


8. The Bear

Hektische, kurzweilige, symphatische Restaurantserie.


9. Killing Eve Staffel 4

Ja, die beiden ersten Staffeln waren besser, auch die dritte gefiel mir noch sehr gut, aber auch die vierte Ausgabe ist so schräg und gemein, das sie in meinem Jahresrückblick nicht fehlen darf.


10. Top Boy Staffel 2

Thematisch nicht neu, trotzdem hat diese Dealer-Story etwas, das mir ausnehmend gut gefällt. Authentisch und toll besetzt.


Nicht geschafft haben es „What We Do in the Shadows“, da ich die letzten Staffeln nicht kenne (bzw. noch nicht veröffentlicht sind) und die hinreißende Staffel 2 nicht aus 2022 ist, sonst sicherlich ein Kandidat für die Top 3. Vor der Tür Platz nehmen muss auch „Andor“, die mich leider nicht so abgeholt hat wie viele von euch (die ich aber auch nicht schlecht fand). „Die Kaiserin“ hat mich in seiner prunkvollen Opulenz auch überrascht, gereicht hat es knapp nicht. „Ringe der Macht“ ist neben „Obi-Wan Kenobi“ meine Enttäuschung des Jahres.
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."

Re: Der TV Serien Thread

1255
P.S. Ich habe allerdings "Harry & Meghan" noch nicht gesehen, vielleicht verschiebt sich da noch was. :wink:
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."

Re: Der TV Serien Thread

1257
1899 wird leider keine 2. Staffel erhalten. Jammerschade und ärgerlich und überraschend.
"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."

Re: Der TV Serien Thread

1259
The Lost Symbol war ja nicht der größte Wurf - also quasi wie erwartet. Teils grausige CGI und an der ein oder anderen Stelle Kulissen wie bei der Augsburger Puppenkiste (#steinbruch). Aber in Summe ok.

Habe vorhin mal in die 3. Jack Ryan Staffel geschaut: hat mich sofort gepackt. („Befehl von oben“ hingegen ist kurz davor abgebrochen zu werden, boah ist der Roman träge).
#LondiniumMMXXIII

„Lach nich, sonst hol ich meine Brüda.“