Wie findet ihr No Time To Die?

1
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (8%)
2
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7 (9%)
3
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (4%)
4
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (4%)
5
Insgesamt abgegebene Stimmen: 10 (13%)
6
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (8%)
7
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (7%)
8
Insgesamt abgegebene Stimmen: 10 (13%)
9
Insgesamt abgegebene Stimmen: 12 (16%)
10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 14 (18%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 76

Re: Filmbesprechung: "No Time To Die (NTTD)"

2014
Samedi hat geschrieben: 10. August 2022 13:45
danielcc hat geschrieben: 9. August 2022 14:11 Ich glaube 95% der Menschen haben es im Kino nicht gemerkt.
Da zähle ich mich dazu. Und auch 95 % der Foren-User haben es offenbar im Kino nicht bemerkt. Ansonsten würden wir das auch nicht erst jetzt besprechen.
Ich bin ja eigentlich jemand der die ganzen Details übersieht. Aber mir fehlt die Fantasie, wie man diesen Kunstschnitt als Zuschauer nicht wahrgenommen haben sollte.
More of a problem eliminator.

Einmal Forenrabatt, bitte.

Re: Filmbesprechung: "No Time To Die (NTTD)"

2018
ollistone hat geschrieben: 10. August 2022 14:42
Revoked hat geschrieben: 10. August 2022 14:28 Ich bin ja eigentlich jemand der die ganzen Details übersieht. Aber mir fehlt die Fantasie, wie man diesen Kunstschnitt als Zuschauer nicht wahrgenommen haben sollte.
Also ich habe es geschafft, NTTD fünf Mal zu sehen, ohne dass mir der Schnitt aufgefallen wäre. Ist dann wohl auch 'ne Leistung.
Oder ich bin halt fantasielos 😁✌️.
More of a problem eliminator.

Einmal Forenrabatt, bitte.

Re: Filmbesprechung: "No Time To Die (NTTD)"

2020
danielcc hat geschrieben: 10. August 2022 16:06 Redet ihr von dem echten Schnitt oder der Idee mit dem doppelten Bond an sich ?

Übrigens sehe ich da auch in zeitlupe nicht unbedingt einen Schnitt. Das was man da als leichtes zucken wahrnimmt kann auch der startende V8 sein
Also ich meine die physikalische Unmöglichkeit, dass Bond links vom Auto steht, die Plane abstreift und quasi gleichzeitig von innen rechts die Tür schließt. Wobei, wir können ja mal Quantentheoretiker befragen, ob solche doppelten Zustände nicht doch möglich wären...

@ Revoked: Unterschätze niemals die Unaufmerksamkeit deiner Mitforisten!
Zuletzt geändert von ollistone am 10. August 2022 16:14, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Filmbesprechung: "No Time To Die (NTTD)"

2021
Ich denke es irritiert auch deswegen, weil Bond zuerst vom Zuschauer aus gesehen auf der linken Seite steht und man dann übergangslos sieht, wie er die rechte Autotür schließt, was aber wiederum so sein muss, da er ja in England ist.
Wie gesagt, ich empfinde es als holprig und eben gerade nicht elegant. Aber das ist reine Ansichtssache.
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: Filmbesprechung: "No Time To Die (NTTD)"

2022
Also da ist glaube ich kein Schnitt. Wozu auch, wenn man es in einem Take drehen kann ohne jeglichen zusätzlichen Aufwand?

Das ist eine kleine bewusst eingebaute Irritation (für den dem es auffällt), die eine der einfachsten filmischen Regeln bricht, nämlich daß solange kein Schnitt erfolgt alles in Echtzeit abläuft. Aber Regeln brechen gehört zum Geschäft, fragt sich nur immer wozu man das tut. In dem Fall hier würde ich sagen: piepegal

Mir ist es im Übrigen, soweit ich mich erinnere, im Kino nicht aufgefallen. Und falls doch, dann fand ich es so unbedeutend, daß ich es mir nicht weiter eingeprägt habe. Weil piepegal ...

Re: Filmbesprechung: "No Time To Die (NTTD)"

2023
Maibaum hat geschrieben: 10. August 2022 16:36 Also da ist glaube ich kein Schnitt. Wozu auch, wenn man es in einem Take drehen kann ohne jeglichen zusätzlichen Aufwand?
Ja, der rechte Herr wird ein Double sein. Mit Schnitt ist es VIEL zu aufwendig.
Then out spake brave Horatius, the Captain of the Gate: "To every man upon this earth, death cometh soon or late. And how can man die better than facing fearful odds, for the ashes of his fathers, and the temples of his gods."

― Thomas Babington Macaulay, Lays of Ancient Rome.

Re: Filmbesprechung: "No Time To Die (NTTD)"

2024
danielcc hat geschrieben: 10. August 2022 16:06 Redet ihr von dem echten Schnitt oder der Idee mit dem doppelten Bond an sich ?

Übrigens sehe ich da auch in zeitlupe nicht unbedingt einen Schnitt. Das was man da als leichtes zucken wahrnimmt kann auch der startende V8 sein
Ich habe eher das Gefühl, der Aston sackt wegen des Einsteigens durch Bond etwas nach unten. Danach bewegt sich der Wagen auch gleich wieder zurück in die Ausgangsposition. Ein anderes 'Zucken' kann ich nicht erkennen.

Ich denke auch, dass man das mit zwei Personen gedreht hat. Warum auch nicht? Die einsteigende Person erkennt man ohnehin nicht. Ist das Craig? Ich habe keine Ahnung, erkennen kann ich jedenfalls nichts. Warum also den Aufwand machen, zwei Aufnahmen nachträglich digital zusammenzufügen, wenn es bezogen auf das Ergebnis sowieso keinen Unterschied macht? Viel Aufwand für rein gar nicht.
Zuletzt geändert von Henrik am 12. August 2022 18:41, insgesamt 2-mal geändert.