Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

586
HCN007 hat geschrieben: 2. Januar 2021 16:23 Gibt es zum aktuellen Ist-Stand bezüglich den bereits durchgeführten Impfungen in Frankfurt eine Quelle, bei der ich auch neben dem Überblick zu Hessen und Deutschland auch einen Blick auf Frankfurt werfen kann ?
Also die Impzentren starten erst Mitte Januar. Bei hessenschau.de gibt es jede Menge Zahlen:
https://www.hessenschau.de/panorama/inf ... e-100.html
#Marburg2021

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

587
Revoked hat geschrieben: 22. Januar 2021 22:30 Impfgesülze bitte im fu**ing Corona Thread diskutieren!
Casino Hille hat geschrieben: 23. Januar 2021 00:38 Danke, Revoked. Hier geht es bitte nur um die Coronaverschiebung des Films auf den Oktober 2021 (womit hier jetzt ein paar Monate mal Ruhe sein könnte, ehe etwas passiert). Alles andere macht den Thread nur noch voller als er eh schon überflüssigerweise ist.
Hängt das eine nicht mit dem anderen zusammen?

Es geht schließlich darum wie sich das Impfen auf den Kinostart auswirkt. Das sind nicht zwei Themen, die man voneinander trennen kann.
Denn das eine führt ja zum anderen.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

590
Samedi hat geschrieben: 26. März 2021 21:44
Mr.Chrismas Jones hat geschrieben: 24. März 2021 11:42 Ich wurde gerade gegen Corona geimpft. Puh, der erste Schritt ist geschafft.
Bei mir wird es bestimmt noch ewig dauern, bis ich dran bin.
Ich in Bayern gibt‘s doch die CSU. Da wird es auch einen Abgeordneten geben der Impfstoff an die Seite packt und Meistbietende impft 😉. So sind se die Südeuropäer.... 😂
...punk in drublic.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

592
Doku von gestern zur Spanischen Grippe 1918, veröffentlicht Im August 2019.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... s-102.html

Was die damaligen Erwartungen bezüglich der Mortalitätsrate angeht, beträgt sie inzwischen 2,61 % statt der damals erwarteten 1 % (1918: 3 %).

Wenigstens eines ist beruhigend: Mit bisher rund 2,90 Mio. Todesopfern (1918: 20 bis 50 Mio.), statt den damals prognostizierten 25 Mio., beruhend auf der Annahme, dass sich jeder Dritte infiziert, liegen wir noch deutlich unter den damaligen Schätzungen.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

596
Samedi hat geschrieben: 18. April 2021 10:14 Wenn ich mir die aktuellen Bilder aus UK so ansehe, dann hoffe ich mal, dass es da nicht zu einer neuen Welle kommt.
Aktuell ist die 7-Tagesinzidenz für ganz Großbritannien bei 27. Zudem haben über 50% der Bevölkerung mindestens den ersten Piks bekommen.

Stell Dir vor das wäre in Deutschland (aktuell 162) der Fall, und man würde trotzdem NICHTS öffnen.

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

597
Invincible1958 hat geschrieben: 18. April 2021 10:27 Stell Dir vor das wäre in Deutschland (aktuell 162) der Fall, und man würde trotzdem NICHTS öffnen.
Ich habe ja nichts dagegen, dass man was öffnet. Museen und Kinos könnte man meiner Meinung nach problemlos öffnen, aber in UK scheint aktuell ja (abgesehen von der Trauer um den DoE) richtig Partystimmung zu sein.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Coronakrise 2020: Diskussionsthread zu Covid-19

598
Samedi hat geschrieben: 18. April 2021 11:38
Invincible1958 hat geschrieben: 18. April 2021 10:27 Stell Dir vor das wäre in Deutschland (aktuell 162) der Fall, und man würde trotzdem NICHTS öffnen.
Ich habe ja nichts dagegen, dass man was öffnet. Museen und Kinos könnte man meiner Meinung nach problemlos öffnen, aber in UK scheint aktuell ja (abgesehen von der Trauer um den DoE) richtig Partystimmung zu sein.
So wie ich das mitbekommen habe, ist im UK bislang NUR die Außengastronomie offen. Dazu große Teile des Einzelhandels.
Aber das wars auch schon.
Die gezeigten Bilder suggerieren, dass jetzt überall Massenversammlungen stattfinden. Aber das kann mein Kumpel aus London nicht bestätigen. Jedenfalls nicht für die Hauptstadt.

Im Grunde genau wie in Schleswig-Holstein. Ich war diese Woche auch das erste Mal seit Oktober wieder im Restaurant.