Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

917
craigistheman hat geschrieben: 29. Oktober 2020 18:33 Es ist überhaupt bemerkenswert, wie ein Studio mit derartigem Katalog so dermaßen aus dem letzten Loch pfeifen kann !
Alle Filmstudios haben bisher schon einmal aus dem letzten Loch gepfiffen.

Das einzige klassische Filmstudio, das neben MGM bis heute so gut wie eigenständig ist, ist Warner.

Paramount gehört zu ViacomCBS, 20th Century zu Disney und RKO gibt es schon seit den 50ern nicht mehr.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

918
Ralph Fiennes hat jetzt verkündet, dass er auch nach NTTD als M zur Verfügung steht:
While promoting his new Netflix film The Dig, the actor tells GamesRadar+ and Total Film about being part of the Bond films beyond actor Daniel Craig's final film. In Skyfall, Fiennes' character Mallory took over as M, the head of MI6. Judi Dench previously played the character.

"If anyone from Eon Films is listening, I'm very keen to continue training the new Bond," Fiennes says with a laugh. "I love playing M, and I love being part of that franchise. But who knows? Things have to change. But I love working with Daniel. He's a terrific Bond. I will treasure that experience."

The repeatedly delayed No Time to Die will be Craig's last outing as the spy, and at the moment, we still don't know who’ll be replacing him – though Tom Hardy and Idris Elba regularly pop up in predictions, and Bridgerton's Regé Jean-Page has recently joined the pool of potential Craig successors.

As excellent a 007 as Craig has been, one of the highlights of his Bond movies has definitely been the supporting cast, with Fiennes' M, Ben Whishaw's Q, and Naomie Harris' Moneypenny all standout characters. Fiennes wouldn't be the first M to stick around for multiple Bonds, either, so there doesn't seem to be any reason why we couldn't see him again post-cast shake-up (or stir-up).
https://www.gamesradar.com/ralph-fienne ... 61t1zR3mv4
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

919
Nochmal was zu MGM:

Wer hält denn aktuell die Filmrechte an "Der Herr der Ringe"? Wenn MGM die noch hat, dann würde ich als erstes die verkaufen.
Die Filmrechte liegen bei "The Middle-earth Enterprise", welche diese an Warner Bros. bzw. für die neue Serie auch an Amazon vergeben hat.

Die Rechte am Hobbit hat MGM vor einigen Jahren hergegeben/verkauft, wenn ich mich richtig erinnere. Findet man auch nicht mehr bei MGM.

Hier gibts ein offizielles Fact Sheet von MGM selbst: https://d20qidnmpnrwiu.cloudfront.net/c ... 0Sheet.pdf
Bond... JamesBond.de

Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

925
EliotCarver hat geschrieben: 11. Februar 2021 01:29 Gott sei dank
Nur weil dieses spezielle Gerücht nicht fundiert ist, muss das nicht bedeuten, dass Disney kein Interesse an MGM hat bzw. dass MGM nicht an Disney verkaufen will.

Am Ende dürfte alles eine Frage des Preises sein und da hat Disney vermutlich tatsächlich die Nase vorn.

Trotzdem hoffe ich aber, dass MGM so lange wie möglich "eigenständig" bleiben kann.

Vor einiger Zeit hatte ich noch Warner als neuen MGM-Inhaber bevorzugt, aber da läuft es aktuell auch nicht so rund.

Für Bond wär es wohl am besten, wenn Universal MGM übernehmen würde.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

927
Samedi hat geschrieben: 11. Februar 2021 01:39 Nur weil dieses spezielle Gerücht nicht fundiert ist
Es ist nicht einmal ein Gerücht. Es ist einfach nur eine Behauptung, die We Got This Covered in die Welt gesetzt hat, damit Leute auf ihre harten Clickbait-Artikel klicken. Mehr nicht. Für ein Interesse seitens Disney an MGM bzw. Bond gibt es aktuell keine Indizien oder sonstiges. Abwarten, Tee trinken. Wir sind mit dem Bond-Franchise ja in der hübschen Position, dass wir uns sicher sein können, es wird definitiv irgendwie weitergehen. Egal unter welcher Flagge. Den Luxus haben andere Filmreihen ganz und gar nicht.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

928
Habe das auch schon vor ein paar Tagen gelesen. Der Ursprung dieser Meldung ist ein Filmjournalist, der die Info über Disney auf Parler gepostet hatte. D.h. schwer zu verifizieren (deswegen habe ich es noch nicht gepostet), aber nicht ausgeschlossen, dass etwas dran ist. Disney ist sicherlich einer der großen Player, die MGM überhaupt kaufen könnten. Auch in ihr neues Streaming Konzept würden die MGM-Artikel und allen voran 007 natürlich gut passen. Wie bei den anderen Kandidaten auch.
Bond... JamesBond.de

Re: Die Zukunft des James Bond Franchises

930
Casino Hille hat geschrieben: 11. Februar 2021 01:51 Es ist nicht einmal ein Gerücht. Es ist einfach nur eine Behauptung, die We Got This Covered in die Welt gesetzt hat, damit Leute auf ihre harten Clickbait-Artikel klicken. Mehr nicht.
Die Motive von "We Got This Covered" hast du denke ich gut dargestellt. Das schließt aber wie gesagt nicht aus, dass es einen Deal zwischen MGM und Disney geben wird.

Disney ist momentan der wohl größte Player im Filmgeschäft und macht sich auch wegen seiner VoD-Plattform immer Gedanken über potentielle neue Inhalte. Da wäre die Bond-Reihe natürlich ein besonderes Schmankerl.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."