Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#257
Casino Hille hat geschrieben:
10. Juli 2020 11:46
Die Sun rät bloß, wird damit aber Recht behalten. Insider kennen die keine.
Ich schreibe nur von Insidern, weil sie diese selbst als "Quelle" angeben:

An LA source said: “There are very secret discussions moving forward about what to do."
(...) It’s expected a decision on a release date will be announced by the end of this month.


Ob diese Quelle aus LA nun frei erfunden ist oder tatsächlich existiert, können wir ja nicht erkennen.

WENN Ende des Monats tatsächlich das Aufgeben des November-Starttermins kommuniziert wird, dann hat die SUN aber extrem gut geraten,
wenn es keine Branchen-Insider-Hinweise gab.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#258
Naja, dass man sich Gedanken über eine mögliche Verschiebung macht dürfte ja nicht überraschen. Von daher dürfte man mit dieser Aussage leicht richtig liegen😉

Es wäre sogar fatal, wenn man sich da aktuell nicht schon drüber beraten würde. Alleine die Geldgeber, allen voran jene, die im Film Product Placement betreiben, dürften eine rechtzeitige Entscheidung herbei sehen. Als Geldgeber möchte man seine Kampagnen ja auch darauf ausrichten und nicht wieder vier Wochen vorher wieder abbrechen, weil das Kind erneut in den Brunnen gefallen ist.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#260
0 0 7 hat geschrieben:
10. Juli 2020 13:18
Alleine die Geldgeber, allen voran jene, die im Film Product Placement betreiben, dürften eine rechtzeitige Entscheidung herbei sehen. Als Geldgeber möchte man seine Kampagnen ja auch darauf ausrichten und nicht wieder vier Wochen vorher wieder abbrechen, weil das Kind erneut in den Brunnen gefallen ist.
Für das Product Placement ist es meiner Meinung nach eher ein Vorteil, dass NTTD dadurch so lange im Gespräch ist. Bin mir sicher, dass die vor Kinostart viel mehr Geschäft damit machen als z. B. ein Jahr danach. Und im Gegensatz zum Film selbst können die darin platzierten Produkte auch jetzt schon ohne Probleme beworben werden mit dem Verweis, dass NTTD "demnächst" im Kino laufen wird.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#261
Warum wird eigentlich ständig über November 2021 spekuliert? Da kommt (vielleicht) auch Mission Impossible 7 ins Kino. Was spräche denn gegen einen Kinostart im Februar/April 2021, wie es auch für dieses Jahr mal angedacht war? Vorausgesetzt natürlich, die Pandemie hat sich bis dahin gelegt.
"Ich glaube nie, was in den Zeitungen steht." - TND

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#262
Henrik hat geschrieben:
10. Juli 2020 21:19
Vorausgesetzt natürlich, die Pandemie hat sich bis dahin gelegt.
Das ist mit Bezug auf den Release die alles entscheidende Frage und leider sehr schwierig bis gar nicht zu beantworten. Daher muss man aktuell nach der Devise leben: Das Schlimmste erwarten und das Beste hoffen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#263
Samedi hat geschrieben:
10. Juli 2020 17:04
Und im Gegensatz zum Film selbst können die darin platzierten Produkte auch jetzt schon ohne Probleme beworben werden mit dem Verweis, dass NTTD "demnächst" im Kino laufen wird.
Ich sehe da keinen Vorteil. Und die Firmen scheinbar auch nicht. Sowohl Heineken als auch Nokia haben ihre Kampagnen zum Film direkt abgebrochen als die Verschiebung verkündet wurde. Heineken hat sogar alle bereits im Handel gewesenen Bierflaschen zu der Kampagne zurückgerufen.

Die Werbekampagnen sind oft auf den jeweiligen Film zugeschnitten. Daher macht es durchaus Sinn diese auch parallel zur Kinoaustrahlung zu fahren, weil die Wirkung da sehr viel höher ist und sowohl der Film als auch das Produkt davon profitieren. Wir Fans werden uns natürlich auch in einem Jahr noch an die Spots erinnern und mit dem Film verknüpfen. Aber mal angenommen die Kampagnen wären im März 2020 wie geplant gelaufen und der Film käme nun erst im November 2021, wie von einigen prophezeit: Der 'normale' Rezipient wird sich dann nicht mehr daran erinnern. Der wird die Kampagne und die Produkte gedanklich eher mit dem letzten Film verknüpfen als mit NTTD. Das Geld wäre schlecht investiert.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#264
0 0 7 hat geschrieben:
10. Juli 2020 22:19
mal angenommen die Kampagnen wären im März 2020 wie geplant gelaufen und der Film käme nun erst im November 2021, wie von einigen prophezeit: Der 'normale' Rezipient wird sich dann nicht mehr daran erinnern. Der wird die Kampagne und die Produkte gedanklich eher mit dem letzten Film verknüpfen als mit NTTD.
Ist doch total egal mit welchem Bondfilm ein Kinogänger ein Produkt im Kopf verknüpft. Wenn ein Kinogänger bei einem bestimmten Produkt an Bond denkt, dann ist das für das Produkt schon einmal von Vorteil.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#266
0 0 7 hat geschrieben:
15. Juli 2020 19:13
Ich mag den Optimismus der Social Media-Abteilung. Die sind so optimistisch, dass sie heute bei Facebook und Instagram nur von November als Kinostart sprachen. Ohne es auf ein Jahr einzugrenzen😜
Das ist doch ganz normal. Wenn ein Film noch in diesem Jahr startet, dann erwähnt man so gut wie nie das Jahr.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#267
So wie es aussieht kann man den Thread bald umbenennen. Die Betreiber von mi6-hq.com wollen wohl wissen, dass ein Sommer Release 21 gerade aktiv in Betracht gezogen wird. Die Gründe sind offensichtlich, aber gerade weil man nicht noch einmal 30 Millionen an Marketing verzocken will, muss die Entscheidung in Kürze fallen.
Somit würden dann auch fast 6 Jahre vergangen sein und wer weiß ob die Pandemie nächstes Jahr durch fehlende Behandlungen ähnliche Auswirkungen hat wie aktuell und die längste Pause in der Reihe übertroffen wird...

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#268
SMERSH hat geschrieben:
17. Juli 2020 11:27
So wie es aussieht kann man den Thread bald umbenennen. Die Betreiber von mi6-hq.com wollen wohl wissen, dass ein Sommer Release 21 gerade aktiv in Betracht gezogen wird.
Das Datum, welches die MI6-Leute vermuten, kann ich mir allerdings gar nicht vorstellen.
Die schlagen den 11. Juni als neuen Starttermin vor.

Ich beobachte das europäische BoxOffice schon seit Jahren. Und IMMER, wenn ein großes Fußballturnier stattfindet, brechen die Kinozahlen in Europa in allen Ländern extrem ein.
Und da die EM von Mitte Juni bis Mitte Juli stattfindet (und im Anschluss die Olympischen Spiele), kann ich mir nicht vorstellen, dass Universal einen neuen Bondfilm dem aussetzen will.
Jetzt werden einige sagen: so großen Einfluss kann das gar nicht haben. Doch. Man muss sich nur die Zahlen der Sommer 2018, 2016, 2014 und so weiter ansehen. Dazu kommt noch, dass in Europa (anders als in den USA) der meiste Kino-Umsatz im Herbst/Winter-Halbjahr gemacht wird.

Zeitgleich prophezeit MI6, dass der Film 75% seiner EInnahmen außerhalb der USA machen wird. Diese Progonose würde ich teilen. Und gerade deshalb ist es wichtig, dass er zu einer Zeit ins Kino kommt, in der Europa und auch Asien die besten Voraussetzungen für einen großen Kinohit liefern.

Re: Kinostart auf November 2020 verschoben

#270
Casino Hille hat geschrieben:
17. Juli 2020 12:29
Wenn verschieben, dann sauber um ein Jahr auf November 2021. Das wäre der sinnvollste Schritt, wenn man verschieben muss/möchte.
Wie ich schonmal geschrieben habe: da startet "Mission Impossible 7".
Und ja, ich weiß, der ist noch nicht abgedreht. Aber im August soll der Dreh ja weitergehen. Da bin ich mir sicher, dass er rechtzeitig zum November 2021 Start fertig sein wird.

Zudem bringt MGM am 26. November 2021 "Gucci" ins Kino.
Und kein Studio startet zwei Filme aus dem eigenen Haus so kurz nacheinander, selbst nicht, wenn es womögliche unterschiedliche Zielgruppen gibt.

Dann kommen im November 2021 noch "Phantastische Tierwesen 3" (Teil 2 war immerhin der erfolgreichste Film des Jahres 2018 in Deutschland),
"Spider Man III", ein neuer Disney-Live-Action-Blockbuster (noch ohne Titel) sowie das Elvis-BioPic mit Tom Hanks als Coloner Parker.
Und Mitte Dezember steht "Avatar 2" an. Da wird Bond jede Menge Säle und Vorführungen verlieren.

2021 ist inzwischen so vollgepackt mit Kinostarts - dass man da jede Woche mehr Konkurrenz hat als noch dieses Jahr über 2 Monate verteilt.

Dann lieber auf September 2021 verschieben. Da ist bislang außer mit "The Batman" (mit Robert Pattinson) noch keine große Konkurrenz zu sehen.