Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#243
Im April habe ich ja nicht nur Bond vor mir, sondern auch noch 3 Konzerte in unterschiedlichen Größenordnungen. In der Festhalle Frankfurt (knapp 13.500 Kapazität), dann Batschkapp Frankfurt (1.500 Kapazität) und Kesselhaus Wiesbaden (300 Kapazität). Im März und im Mai kommt auch noch der Schlachthof Wiesbaden (2.400 Kapazität) hinzu.
Bei all den Konzerten handelt es sich um die Sorte Metalkonzerte, bei denen über Moshpits richtig auf Tuchfühlung mit den anderen Gästen gegangen wird und man gegenseitig richtig ins Schwitzen kommt.
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "
Spoiler
Show
Filmzähler Sammlung iHaveCNit/HCN007:
Stand: 22.12.2018

Spezielle Interessen: 42 DVDS (Musik, Wrestling, sonstiges)
Serienboxen (8 BD / 69 DVD)
DVD: 782 Filme
BD: 498 Filme
Gesamt-Filme: 1280 Filme

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#244
Sollten jetzt die Kinos wieder aufmachen (was eine ganz blöde Idee ist!), und dieser „Notbetrieb“ mit 1,5m-Abstand sich bis Winter hinziehen, würde ein November-Start zum schlechtesten Ergebnis aller Zeiten führen. Kann sich der Hersteller das leisten? Wird die Premiere dann nochmal verschoben? Oder gibt es bis dahin in jeder Stadt 5 Autokinos?

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#245
Jaybee hat geschrieben:
10. Mai 2020 11:35
Sollten jetzt die Kinos wieder aufmachen (was eine ganz blöde Idee ist!), und dieser „Notbetrieb“ mit 1,5m-Abstand sich bis Winter hinziehen, würde ein November-Start zum schlechtesten Ergebnis aller Zeiten führen. Kann sich der Hersteller das leisten? Wird die Premiere dann nochmal verschoben? Oder gibt es bis dahin in jeder Stadt 5 Autokinos?
Es bleibt dabei, dass wir aktuell noch überhaupt nicht abschätzen können, wie die Lage im November ist.

Noch vor etwa einer Woche hat die Kanzlerin vor "Lockerungsdiskussionsorgien" gewarnt und jetzt wird bereits alles gelockert. Und das ist nur die Lage in Deutschland. Das Kino ist aber ein internationales Geschäft und da spielt Deutschland nur eine relativ kleine Rolle.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#246
Genau. Vor zwei Monaten waren die Kinos noch ganz normal geöffnet. Das ist NUR zwei Monate her.
Und jetzt wird es nach und nach Wiedereröffnungen geben.
Auch in anderen Ländern.
Was IN zwei Monaten sein wird, kann niemand vorhersagen.
Und was IN sechs Monaten Mitte November sein wird, erst recht nicht.
Anfang September kann EON vielleicht mal schauen, ob der November erfolgsversprechend ist.

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#247
Man glaubt es nicht aber 70% des SP Einspielergebnisses kamen aus 10 Ländern. Bei SF war es noch etwas mehr.

Wenn in diesen 10 Ländern das Kino wieder solide läuft im November, wird der Film veröffentlicht.

Die Abstandsregeln könnten auch eine große Chance für Kinos sein.
Im Grunde ist es doch so:
- Der Abstand wird für viele das Kinoerlebnis verbessern! (Päarchen dürfen weiterhin zusammensitzen, vermutlich sogar Familien, ggf. sogar Gruppen mit Freunden bis zu X Personen
- Das Filmangebot wird im November knapp sein
- Es werden also nicht 20 Filme um die Säale buhlen, von daher wird es Sinn machen für die Kinos, Bond in mehr Säalen über einen längeren Zeitraum laufen zu lassen
- Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in der Kostnestruktur eines großen Kinos eine Rolle spielt, ob ein Film auf 10 Leinwänden läuft anstatt 10 Filme auf je einer. Bond wird zu dem Zeitpunkt klar das Interesse dominieren und eine bessere Saalbelegung garantieren als viele andere Filme-

Was natürlich für Kinos unschön ist, dass sie am Startwochenende nicht jeden Platz belegen können. So zieht sich eben das Einspielergebnis über viele Wochen
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#248
Genau, und nach dem zweiten Wochenende (unter der Woche meist schon in der ersten) sind die Säle doch ohnehin kaum zu mehr als 25% ausgelastet. Klar, die ersten beiden Wochenenden sind die wichtigsten, deshalb wird der Film sicher darunter leiden, aber kaum so stark, wie jetzt manchmal gemutmaßt wird.
Und wie Invincible schon richtig geschrieben hat: Keiner weiß was im November los sein wird. Vielleicht gibt es die Regelungen in der Form dann gar nicht mehr, oder nur noch stark abgeschwächt.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#249
Ich würde ja gerne euren Optimismus teilen, aber ich befürchte, dass es im November und vor allem nach oder während einer zweiten heftigen Corona-Welle nicht möglich sein wird ins Kino zu gehen. Und selbst wenn, was ich ernsthaft bezweifle, werden die Menschen von sich aus jeden Ausgang vermeiden. Ob es dann Sinn macht, den Film in leere Kinos zu bringen? Wir haben es hier mit einem Virus zu tun, dessen Langzeitfolgen überhaupt nicht erfasst sind, über den man letzten Endes noch nichts konkretes weiß. Ob sich das bis November ändert, bleibt abzuwarten, ich bezweifle es ernsthaft. Die Kugel wird erst wieder rollen, wenn eine Impfung oder ein gezielt einsetzbares Medikament ohne drastischen Nebenwirkungen auf dem Markt ist. Und das wird dauern, deswegen stelle ich mich lieber schonmal auf eine weitere Verschiebung ein. Wenn es anders kommt - was ich wirklich hoffe - ist meine Freude umso größer.

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#250
craigistheman hat geschrieben:
10. Mai 2020 13:47
Ich würde ja gerne euren Optimismus teilen (...)
Mit Optimismus oder Pessimismus hat das nichts zu tun. Wir wissen einfach noch gar nicht, wie die Lage im November sein wird.

Wie Invincible bereits geschrieben hat, kann man im besten Fall im September abschätzen, ob ein Kinostart im November vernünftig sein wird.

Bis dahin müssen wir einfach abwarten, da läuft noch viel Wasser die Themse hinunter...
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#251
craigistheman hat geschrieben:
10. Mai 2020 13:47
Die Kugel wird erst wieder rollen, wenn eine Impfung oder ein gezielt einsetzbares Medikament ohne drastischen Nebenwirkungen auf dem Markt ist. Und das wird dauern, deswegen stelle ich mich lieber schonmal auf eine weitere Verschiebung ein.
Dem ist kaum was hinzuzufügen. Wobei ein erfolgreich getesteter Impfstoff einige Monate in der Herstellung benötigt. Sprich Impfen ist frühestens 2021, eher 2022 ein Thema.

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#252
Jaybee hat geschrieben:
10. Mai 2020 14:29
craigistheman hat geschrieben:
10. Mai 2020 13:47
Die Kugel wird erst wieder rollen, wenn eine Impfung oder ein gezielt einsetzbares Medikament ohne drastischen Nebenwirkungen auf dem Markt ist. Und das wird dauern, deswegen stelle ich mich lieber schonmal auf eine weitere Verschiebung ein.
Dem ist kaum was hinzuzufügen. Wobei ein erfolgreich getesteter Impfstoff einige Monate in der Herstellung benötigt. Sprich Impfen ist frühestens 2021, eher 2022 ein Thema.
Das kann man alles nicht so pauschal sagen.

In China agiert man offenbar nach der Devise, bestimmte betroffene Regionen abzuschotten und im Rest des Landes großzügig zu lockern.

In den USA ist Trump auch nicht gerade dafür bekannt, die Wirtschaft massiv einschränken zu wollen. Und wie die Wahl im November ausgeht, das ist auch noch völlig offen.

Da sind einfach noch so viele Unwägbarkeiten, die es aktuell so gut wie unmöglich machen, die weltweite Lage im November einschätzen zu können.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#253
Samedi hat geschrieben:
10. Mai 2020 13:51
Mit Optimismus oder Pessimismus hat das nichts zu tun. Wir wissen einfach noch gar nicht, wie die Lage im November sein wird.
Prognosen sind immer schwierig, besonders wenn es die Zukunft betrifft.

Sehe das ähnlich pessimistisch wie craigistheman. Es sei denn, Trump hat recht und der Virus verschwindet bald...
Vorfreude ist die schönste Freude

#Marburg2020

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#254
Irgendwie habe ich mich inzwischen schon total damit abgefunden, dass der Film frühestens im November 2021 ins Kino kommt, obwohl das noch nicht bestätigt ist. Bond ist gerade meine geringste Sorge. Dann schaue ich mir bis dahin andere Filme aus meiner Sammlung an (LALD, Bohemian Rhapsody und was ich noch so finde).
"Ich glaube nie, was in den Zeitungen steht." - TND

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#255
DonRedhorse hat geschrieben:
10. Mai 2020 15:38
Samedi hat geschrieben:
10. Mai 2020 13:51
Mit Optimismus oder Pessimismus hat das nichts zu tun. Wir wissen einfach noch gar nicht, wie die Lage im November sein wird.
Prognosen sind immer schwierig, besonders wenn es die Zukunft betrifft.

Sehe das ähnlich pessimistisch wie craigistheman. Es sei denn, Trump hat recht und der Virus verschwindet bald...
Woher kommt dieser Pessimismus?
Von der medialen Berichterstattung?

Der Virus wird natürlich nicht verschwinden. Der wird von nun an für alle Zeiten da sein, genau wie alle anderen Viren auch.
Trotzdem wird auch ohne Impfstoff das Leben immer weiter geöffnet. Und ich wette auch die Abstands-Regeln werden nach und nach verschwinden.
Und dann bleibt als einziges Gegenmittel: "auf die Hygiene achten" und "jeden neuen Fall so schnell es geht eindämmen".

Wer sagt denn, dass es 2021 oder 2022 oder 2023 oder überhaupt je einen Impfstoff geben wird?
Bei Ebola hat es bis November 2019 gedauert, bis ein Impfstoff "unter Vorbehalt" zugelassen wurde, über fünf Jahre nach Ausbruch der Epidemie.

Von daher gehe ich davon aus, dass noch vor Ende des Jahres wieder in den Clubs eng an eng getanzt wird etc. - das wird man nicht "aus Angst vor einer theoretischen Ansteckung" weiter verbieten.
Natürlich kann auch ich das nicht vorhersagen - aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass es so kommen wird.
cron