Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#2
Nehmen wir an es wird tatsächlich ein Zweiteiler, gehe ich von mind. 1,5 Mrd. aus. Optimal wären natürlich 2, nochwas, SP hat aber trotz seines enormen Erfolges gezeigt, dass es für Bond nach wie vor schwierig ist die Milliarde zu knacken. Außerdem erweist sich der amerikanische Markt als recht launisch bei Bond. Sollte man aber längere Sequenzen in den USA drehen, so könnte dies Besucherzahl und Rezeption positiv beeinflussen.

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#5
Jetzt muss man mal abwarten wie sich der Dollarkurs entwickelt, da hatte SP einen großen Nachteil. Dann darf man auch China nicht unterschätzen, der Markt wird immer größer, auch wenn Bond dort jetzt auch nicht so einschlägt wie andere Filmblockbuster.

Momentan ist es also noch viel zu früh, aber weniger als 800 Mio. $ werden es sicher nicht

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#7
Wir sind da jetzt an einen kritischen Punkt. Haben die Menschen den Craig / Mendes Bond schon satt oder ist noch mal Five Steigerung drin? Ist der Rückgang ggü SF der Qualität des Films geschuldet oder ist das ein Trend aus River allgemeinen Bond Müdigkeit?
Trägt SP dazu bei dass das Interesse nächstes mal größer ist oder eher kleiner?

Prognosen sind jetzt verfrüht aber ich glaube mit einem Event a la "das Ende der Craig Ära als großer Zweiteiler" könnte man schon extra Interesse erzeugen was SP etwas fehlte. Ansonsten muss vor allem der Film selbst stimmen und beim Drehbuch haben für Filmes seit QoS das meiste brach liegende Potenzial
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#13
also ich finde, wenn Craig nicht mehr mag, dann soll EON ihn ziehen lassen. Ich hatte schon das Gefühl, dass bei SP ihm das dumme Drehbuch einfach nur noch auf die Eier ging. Dieser Instant Knutsch mit der alten Bellucci, das Gefühlsdussel in Blowys Wüstenkrater etc. wirkten nur unfreiwllig komisch.
Es muss ein Relaunch her -kein Revival oder Reboot. Der alte Dogmatismus muss weg. Der Bösewicht und sein Oberhandlanger sollen mal wirklich so etwas wie IQ haben dürfen. Die Handlung soll mal etwas komplexer werden, also mal wirkliche Twists haben und nicht so aus 10 km Entfernung vorhersehbare . Bond soll auch mal verlieren dürfen (das wäre die beste Werbung für den nächsten Film in der Serie!) etc..
Aber da wäre zu schön um wahr zu sein. So lange EON mit dem üblich verdächtigen Mist Knete einfährt, geht's so dumm weiter!
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: Box Office und Zuschauerzahlen (Erwartungen, Fakten)

#15
und das noch im falschen thread...

ich glaube, bei Bond ist das so:
Wenn die Lücke zwischen 2 Filmen gegen "unendlich" geht, werden beim zweiten Film wieder so viele Zuschauer sein, wie sozusagen das Normalmaß für Bond ist.
Je kürzer die Lücke, desto höher ist der Einfluss des ersten Films auf den zweiten.
Korrigiert werden kann das nur, wenn der Nachfolger absolut einhellig positives Medienecho bekommt.

Das ist aber auch dei Gefahr für einen Zweiteiler.
Wenn der erste Teil nicht überzeugt, und der zweite nur 1 Jahr später kommt, kann das bitter werden
"It's been a long time - and finally, here we are"