Re: Sonstige Crew (Kamera, Schnitt, Production Design, etc.)

#256
Gernot hat geschrieben:
30. März 2019 08:44
Gernot hat geschrieben:
13. Januar 2019 22:15
Dennis Gassner ist derzeit sehr viel in London unterwegs. Auf seinem Instagram-Account sieht man einige schöne Fotos on Location in London, da könnte das ein oder andere locker von einem Bond-Set sein.

https://www.instagram.com/gassnerdennis/

Ich tippe mal, dass man ihn wieder anstatt Mark Tildesley geholt hat.
tja, falsch getippt :) Gassner dürfte damals für Sam Mendes' Film "1917" in London auf Location-Suche gewesen sein und nicht für BOND 25.

Das Thema WWII passt jetzt im Nachhinein gesehen auch mit den Locations zusammen, die er fotografiert hat.

d.h. die Infos von IMDB dürften stimmen und Mark Tildesley der Setdesigner von B25 bleiben, trotz Boyle's Exit.
Sehr schade. Meiner Meinung nach war Gassner perfekt als Adam-Nachfolger.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Sonstige Crew (Kamera, Schnitt, Production Design, etc.)

#265
SMERSH hat geschrieben:
9. August 2019 12:39
Samedi hat geschrieben:
9. August 2019 11:11
SMERSH hat geschrieben:
9. August 2019 10:51
Absurd ist, daß es Positionen gibt wie "chief meteorologist".
So was macht bei uns die Aufnahmeleitung.
Darf man fragen, wo genau "bei uns" ist?
Bei deutschen Produktionen
Achso, ich dachte, du wärst auch in der Branche tätig. Der Unterschied dürfte aber mehr mit dem Budget zu tun haben als mit dem Produktionsland.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Sonstige Crew (Kamera, Schnitt, Production Design, etc.)

#268
Da am Ende einzig und allein Menschen bezahlt werden sind es natürlich auch die Menschen die einen Film so teuer machen. Man bezahlt keine Roboter und kaum Material. Man bezahlt eben bei bond eine Crew aus vermutlich 500 Leuten die über 10 Monate am Film arbeiten. Und zudem leider bei bond an nichts gespart wird . Das essen ist teurer. Die Unterkünfte der Crew sind teurer. Viele teure Darsteller und auch teure Leute hinter der Kamera. Viele Reisekosten da der Anteil an location shoots hoch ist..das ist am Ende simple Mathematik warum ein bondfilm so teuer ist
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Sonstige Crew (Kamera, Schnitt, Production Design, etc.)

#270
SMERSH hat geschrieben:
9. August 2019 15:00
Bin ich auch. Bei Babylon Berlin, die mit größte Produktion hier im Lande hatten wir solch eine Position auch nicht. So welche Infos holt man sich von guten Apps oder dem Wetterdienst. Aber dafür stellt man keine Leute ein :D
Klar ist BB aktuell in Deutschland eine große Nummer. Mit Bond ist das aber trotzdem nicht vergleichbar.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."