Re: Allgemeine Gerüchte & Presse Artikel

5617
craigistheman hat geschrieben: 12. Oktober 2020 14:37 Es steht auch noch drin, wenn auch indirekt, dass:
Spoiler
Show
No Time To Die stellenweise von der klassischen Bondformel abweichen wird und eher thrillerhaft um die Ecke kommt, was auch immer das heißen mag. Es sei nicht nur ein Bond sondern auch ein Fukunaga-Film.
Wenn ein Bondfilm in erster Linie etwas sein soll, dann doch ein Thriller.
Das ist doch das Grundkonzept eines Spionage-Films, oder?

Re: Allgemeine Gerüchte & Presse Artikel

5619
GoldenProjectile hat geschrieben: 12. Oktober 2020 15:21
Invincible1958 hat geschrieben: 12. Oktober 2020 14:56 Wenn ein Bondfilm in erster Linie etwas sein soll, dann doch ein Thriller.
Das ist doch das Grundkonzept eines Spionage-Films, oder?
Eher Abenteuerfilm als Thriller, wobei einzelne Filme sicher etwas mehr in Richtung Thriller ausgeprägt sind (FRWL, evtl. noch TLD und stellenweise sogar OP).
Wobei als Genre ja häufig "Agententhriller" angegeben wird.

Aber wie du sagst: FRWL, TLD etc. - das sind Bondfilme wie ich sie mag. Deshalb stehen die bei mir auch weit oben.

Die Bondfime, die auf das Spannungselement fast komplett verzichten, verlieren mit der Zeit ihren Reiz, finde ich. Denn die Schauwerte alleine funktionieren natürlich bei der Erstsichtung, aber das Thriller-Element macht die Sache rund.

Re: Allgemeine Gerüchte & Presse Artikel

5621
Wie oft geschrieben, ist Bond sein eigenes Genre, dem sich dann nach und nach viele andere angeschlossen haben.

Die Bond-Reihe bedient sich hier vieler Elemente und die verschiedenen Filme priorisieren diese unterschiedlich stark.

FRWL ist mehr Thriller, OP (und auch die Moore-Ära als ganzes) mehr Abenteuer, bei Lazenby, Dalton und Craig ist auch viel Drama dabei und bei Brosnan vor allem Action.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Allgemeine Gerüchte & Presse Artikel

5622
danielcc hat geschrieben: 12. Oktober 2020 15:56 Bisher sehe ich viel "Bond mit MG Geballere", plus CGI Actionsequenzen,... Ich lasse mich gerne überraschen aber ob das so stark in Richtung Thriller geht, wage ich zu bezweifeln.
Ich glaube da führen uns die Trailer an der Nase herum.
Die Action wird meinem Gefühl nach prozentual keinen größeren Platz einnehmen als bei "Casino Royale".
Thriller und Action schließen sich für mich aber auch nicht aus. Es geht ja einfach nur darum, dass auch während der Action die Spannung beibehalten wird, und es um etwas geht - also die Action nicht nur der Action wegen da ist.

Re: Allgemeine Gerüchte & Presse Artikel

5623
stimmt schon. Trailer schaffen es immer wieder ein falsches Bild zu vermitteln. Schon die kurze Szene auf der Brücke wird viel intimer und spannender als im Trailer.

Aber andererseits weiß man schon wie viele Actionszenen es gibt, und diese wirken auch recht groß - und Bond hat gleich in mehreren dieser Szenen ein MG, und diese CGI Flugzeug/U-Boot Sache ...
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Allgemeine Gerüchte & Presse Artikel

5624
danielcc hat geschrieben: 12. Oktober 2020 17:35Aber andererseits weiß man schon wie viele Actionszenen es gibt, und diese wirken auch recht groß - und Bond hat gleich in mehreren dieser Szenen ein MG, und diese CGI Flugzeug/U-Boot Sache ...
Ja, diese "Ein-Mann-Armee"-Bond-Szenen gefallen wir eigentlich nicht so gut.

Dass es ein paar große Action-Setpieces geben wird, wissen wir. Aber wir wissen nicht wie lang diese sein werden.

Die Auto-Motorrad-Action in Matera kann um die 10 Minuten dauern.
Kuba? 5 Minuten
Norwegen/Wald-Wiesen-Action? auch 10 Minuten
Safins Hideout entern? auch 10 Minuten

Das wären dann 35 Minuten. Bleiben immer noch 2 Stunden ohne Action.

Re: Allgemeine Gerüchte & Presse Artikel

5625
Es geht für mich nicht darum wie viel Action es gibt, sondern eher wie viel davon MG Geballere ist.
Es gibt auf jeden Fall im Trailer zwei größere Setpieces wo Bond MG hat (Safins Hideout und diese Schiff-artige Szene), aber selbst am Ende der Waldaction scheint er ja wild auf das sich überschlagende Auto zu ballern.

Warten wir es ab. Die Brückenszene hat mich bisher am meisten für den Film "gehypt"
"It's been a long time - and finally, here we are"
cron