Re: Filmtitel (Spekulationen und Wünsche)

#1352
Casino Hille hat geschrieben:
8. Januar 2020 09:08
Klar, Nervosität spielt in solchen Situationen eine große Rolle und der Titel ist eine beliebige Bond-Phrase. Trotzdem: sowas ist schlicht unprofessionell und sie hat Glück, dass Craig das ganze überspielt, denn so etwas darf eigentlich einfach nicht passieren.
Mir ist bei der Arbeit mit einem berühmten Schauspieler etwas ähnliches passiert, war aber keine Interview-Situation zum Glück. War einfach Nervosität, passiert oft, wenn man plötzlich mit Menschen zu tun hat, die man bewundert. Der guten Beziehung hat es keinen Abbruch getan, es sorgte allerdings für einen gewaltigen Lacher auf meine Kosten und ich wollte danach einfach nur im Boden versinken.

Re: Filmtitel (Spekulationen und Wünsche)

#1353
Gernot hat geschrieben:
8. Januar 2020 09:39
Ja, das stimmt schon, hätte sie schon wissen sollen, aber ich glaube er nimmt es ihr nicht übel und musste auch kurz nachdenken, sie haben es beide dann mit Humor genommen. Und der Rest des Interviews war sehr charmant.
Ach, Craig nimmts mit Bond - außerhalb der unmittelbaren Arbeit an der Rolle und den Filmen versteht sich - nicht so genau. Zumindest tut er so, oder spielt sich selbst vor allem immer ein bisschen runter, relativiert die Komplimente, die er bekommt. Wenn man es ganz genau nimmt, kann man so eine Schuljungen-Fantasie wie Bond, so schön sie auch sein mag, nicht über einen gewissen Grad hinaus ernst nehmen. Gibt auch irgendein Interview, in dem er von nie dagewesenen Szenen aus LALD schwärmt, oder so ähnlich. :D
Mir ist das sehr sympathisch, gerade weil Craig sich an den richtigen Stellen dann doch überdurchschnittlich Mühe gibt. Habe mich vor kurzem mit einem seiner ehemaligen Schauspielschulen-Kommilitonen unterhalten, der hat in den höchsten Tönen von ihm geschwärmt. War ein privater Rahmen, also hätte er es nicht müssen. Craig war mal sein Mentor und hat ihm ein unglaubliches Gepäck mit auf den Weg gegeben. Soll anscheinend ein sehr humorvoller und großzügiger Mann sein. Hat mich sehr gefreut, das von einer Person zu hören, die ihn gut kennt.