Welcher ist der beste Film von Bruce Beresford?

The Adventures of Barry McKenzie (Keine Stimmen)
Side by Side (Keine Stimmen)
Don's Party (Keine Stimmen)
Die Geldhaie (Keine Stimmen)
Der Fall des Lieutnant Morant
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (33%)
Puberty Blues - Scharf aufs erste Mal (Keine Stimmen)
Comeback der Liebe (Keine Stimmen)
König David (Keine Stimmen)
Verbrecherische Herzen (Keine Stimmen)
Ninas Alibi (Keine Stimmen)
Miss Daisy und ihr Chauffeur
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (33%)
Mister Johnson (Keine Stimmen)
Black Robe - Am Fluß der Irokesen (Keine Stimmen)
Auf der Suche nach dem Glück (Keine Stimmen)
A Good Man in Africa (Keine Stimmen)
Stummer Schrei (Keine Stimmen)
Weg aus der Hölle (Keine Stimmen)
Doppelmord
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (33%)
Die Windsbraut (Keine Stimmen)
Ein Vater kämpft um seine Kinder (Keine Stimmen)
Pancho Villa - Mexican Outlaw (Keine Stimmen)
Orpheus (Keine Stimmen)
Maos letzter Tänzer (Keine Stimmen)
Peace, Love, & Misunderstanding (Keine Stimmen)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

Re: Die Filme des Bruce Beresford

4
Good Man in Africa ist eigentlich nur aus einem Grund wirklich von filmhistorischer Relevanz: es ist der letzte Film, in dem der gute Sean von GGH gesprochen wurde. Aber selbst das konnte mich angesichts des recht mittelprächtigen Films nicht mehr vom Hocker reissen. Beresford hat mit Breaker Morant in einer vergleichsweise frühen Karrierephase einen absoluten Wahnsinnsfilm abgeliefert, dessen Qualität er anschliessend eigentlich nie wieder erreicht hat. Aber immerhin, Breaker Morant ist ein Genrehighlight und braucht sich vor Artverwandtschaft vom Kaliber eines Paths Of Glory sicherlich nicht zu verstecken.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Die Filme des Bruce Beresford

5
AnatolGogol hat geschrieben:Good Man in Africa ist eigentlich nur aus einem Grund wirklich von filmhistorischer Relevanz: es ist der letzte Film, in dem der gute Sean von GGH gesprochen wurde.
Noch dazu ist der Film mit Diana Rigg! :D
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Die Filme des Bruce Beresford

6
Samedi hat geschrieben:Seine bekanntesten Filme sind wohl "Doppelmord" und "Miss Daisy und ihr Chauffeur". Demnächst kommt "Mr. Church" mit Eddie Murphy in der Hauptrolle in die Kinos.
Es wäre mal wieder Zeit für einen guten Eddie Murphy Film, die letzten guten waren "Bowfinger" und "Life" (beide 1999).
Deshalb hoffe ich auch noch auf einen vierten "Beverly Hills Cop", aber da bin ich offenbar der einzige hier.

Von Beresford habe ich "Mister Johnson" mit Pierce Brosnan rumliegen. Falls es jemanden interessiert, kann ich sonst vielleicht mal reinschauen und einen Kommentar dazu schreiben.

Re: A Good Man in Hollywood - Die Filme des Bruce Beresford

10
Casino Hille hat geschrieben: 18. Januar 2018 14:42 Arte oder "Als hätte Gott selbst einen TV-Sender für uns arme Sünder bereitgestellt".
arte sei dank konnte ich jetzt erstmals Black Robe sehen und fand den wirklich gut. Inhaltlich vergleichbar mit Scorseses Silence insofern er ebenfalls die nicht einfache Beziehung zwischen Missionaren und Einheimischen behandelt und gleichzeitig auch die Motivationen der Figuren deutlich herausarbeitet. In der Umsetzung gefiel mir der Beresford-Film aber deutlich besser, da er trotz ähnlich langsamen Tempos bedeutend unterhaltsamer und dramaturgisch abwechslungsreicher ist ohne dabei an Anpruch einzubüßen. Die vergleichsweise unprominente Besetzung trug zudem zusammen mit den tollen Aufnahmen der gleichzeitg harschen wie erhabenen Natur zur hohen Authentizität bei. Punktemäßig würde ich Black Robe irgendwo um die 7,5 Zähler einordnen.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"