STIRB AN EINEM ANDEREN TAG bekommt von mir die Note:

1 (Sehr gut)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (7%)
2
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8 (57%)
3
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (14%)
4
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (7%)
5 (völliger Schwachsin)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (14%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 14

der_beobachter

#46
hallo jungs und mädels,

jetzt habe ich aufmerksam diesen thread (und natürlich noch einige andere hier) verfolgt, und ich muß sagen, ich hab mich teilweise köstlich über eure kontroverse diskussion amüsiert. klar, der film hat schwächen sowohl in drehbuchtechnischer (in bezug auf logikfehler) als auch in spezialeffekttechnischer (ihr wißt schon, die parasurf-szene) hinsicht. auch klar, daß es den einen oder anderen bond-film gibt, der in diesen aspekten durchdachter oder zeitgemäßer ist.

aber trotzdem scheint es hier einige leute zu geben, die hoffnungslos in alten erinnerungen schwelgen. nach ihnen zu urteilen, müssen in einem james-bond-film je einmal die sätze "geschüttelt, nicht gerührt" und "mein name ist bond. james bond" vorkommen, sonst ist der film von vornherein schrott. dann noch innovative waffen und action-szenen, aber bitte nicht ZU innovativ. und nicht zu vergessen die machomäßigen aufreißerdialoge. hey, aber bloß nicht ZU machomäßig! mit anderen worten: wer kritik sucht, wird auch welche finden. das gilt aber für jeden film.

meistens sind fans sehr unkritisch, wenn der neueste film ihrer "helden" in die kinos kommt. bestes beispiel dafür ist ein freund von mir, der star wars vergöttert und auch entsprechend genau in dem moment sein hirn ausgeschaltet hat, als die bekannte titelfanfare zu hören war. bei james bond scheint das ein wenig anders zu sein. der grund? viele fans stampfen den neuesten film "die another day" in grund und boden, weil er - man höre und staune! - weil er sich verändert hat... oh wunder, eine filmreihe existiert seit vierzig jahren, und sie geht mit der zeit?!? "das darf nicht sein!!!", so scheinen einige von euch (vor allem die gäste, wie merkwürdig) zu skandieren.

wenn der bond heute noch genauso wäre wie vor vierzig jahren, dann würde ihn sich längst keiner mehr anschauen. zumindest bis auf die hartgesottenen "die-alten-filme-sind-die-besten"-fans. aber mit denen wäre wohl vom umsatz her kein staat zu machen. das publikum wird immer anspruchsvoller bei den effekten, entsprechend werden die produktionen immer teurer, konsequenterweise müssen immer mehr leute in die kinos gelockt werden beziehungsweise muß immer mehr geld über merchandising reinkommen. daß james bond da mit der zeit gehen MUSS, damit er nicht in der völligen nichtbeachtung und damit als kommerzielles disaster versinkt, wird wohl keiner abstreiten.

ein schönes beispiel dafür ist der weiße hai. ihr wißt schon, steven spielberg's kassenknüller. warum war jede folge, die dem ersten teil nachgeschoben wurde, weniger erfolgreich als die vorhergehende? weil sie alle gleich waren. wer schaut sich denn schon einen billigen abklatsch vom original gerne an? nun, offensichtlich wollen die macher von james bond genau das verhindern. ist das denn so verwerflich...? jetzt höre ich schon wieder die leute schreien "ja, aber der neue bond ist doch ein absolut billiger abklatsch seiner vorgänger!!!" richtig, die ein oder anderen elemente waren schonmal unter dem gleichen oberbegriff zu sehen. die eine hälfte dieser elemente (siehe den auftritt von halle berry, der von den produzenten mit bestem wissen und gewissen als anspielung auf ursula andress gedacht war) sollte dem james-bond-fan aber eher als hommage zu verstehen sein und vielmehr ein wissentliches lächeln als einen empörten aufschrei verursachen. und die andere hälfte - wer bitteschön kann schon von sich behaupten, das rad erfunden zu haben? feuer, wasser, eis, sonne, weltraum, strände, klischees, verräter, gesichtsmanipulationen, böse kriegsmächte, noch nie dagewesene waffen... logisch, daß es das alles schon gab. anders kann man heutzutage das publikum sowieso kaum noch fesseln. wem von euch fleißigen kritikern fällt denn mal spontan ein packendes und reißerisches thema für den nächsten bond-film ein, das noch nie zuvor auf zelluloid gebannt wurde? eben.

so, das wär's fürs erste von meiner seite. puh, ganz schöne menge hab ich da zu tastatur gebracht. kommentare jederzeit erwünscht. ach ja, noch was: denkt jetzt nicht, daß ich den neuen bond supergeil fand. er hat schlicht und ergreifend meine erwartungen zu hundert prozent erfüllt. nicht mehr und nicht weniger.

viele grüße, der beobachter

#47
Erst mal danke für den langen Beitrag! :)

ABER:

Daß sich auch die erfolgreichste Film - Serie weiterentwickeln muß is ja wohl klar! Und das kann man sehr gut beobachten wenn man die ganze Serie kennt! Allerdings, so finde ich, zeichnet diese Serie genau jenen Teil aus, der immer der Gleiche ist! Gerade Sachen wie der Martini Spruch, der kühle britische Stil oder die immer anwesenden Rollen wie M, Q, usw. machen die Filme so Besonders! Das Problem ist eher im Fehlen von einzelnen Elementen, nicht der Weiterentwicklung! Bond war immer seiner Zeit super angepasst oder sogar voraus! Also, die signifikanten Merkmale müssen gewahrt sein, sonst fehlt der Zusammenhang mit der Serie, sprich allen anderen Bond Filmen! Was ist das für ein James, der vielleicht in Bond 22 sich wie Arnold benimmt, oder, der mit seiner Partnerin die wählt rettet???

Nehmen wir den ersten Pierce Film und DAD: In GE wurde noch alles umgesetzt ohne das der Film nur ansatzweise altmodisch oder fad wirkt! Von der Casino Szene bis zum Aston und dem Martini!

Gibt noch vielmehr zusagen hab' aber keine Zeit mehr, kommt aber noch! :wink: :wink: :wink:

LG

KingAlonzo

#48
also Beobachter,

ueber Kontrovers laesst sich streitten, dein Artikle ist aber rein Inhaltlich falsch,

z.B tragt Bond neuerdings Italenische statt Englische Anzuege, fuhr ein Deutsches Auto, und raucht ledier Gottes nihct mehr!!!

also ganz so stehen geblieben sind die Macher auch for DAD nicht. Leider leidet der Film viel eher an seiner schwachen Handlung udn absolut ueberzogenen Handlung, als das sich James Bond weiter entwickelt.

Entschuldige malk wer weill den einen 100.00 Volt Mann sehen??das ist nicht nur super unrealistisch, sondern auch stinke langweilig!!2. wer will ein Bond-Girl haben, welches fast schon besser als Bond selber ist und auch noch schrecklich emanzipiert fuer ein Bond-Girl ist!!

Aber wie su schon richtig sagtest, Bond Fan´s sind kritisch, genau deshalb wollen wir es konservativ, aber nicht zu konservativ und machohaft, aber nicht zu machohaft. Das sind die Sachen die Bond schon immer ausgezeichnet hat, klassisch, elgant, und niemals dem juengsten Trend hinter herlaufend

Gruss Inferno, ehemalig anonymus

#50
KingAlonzo hat geschrieben: Daß sich auch die erfolgreichste Film - Serie weiterentwickeln muß is ja wohl klar! Und das kann man sehr gut beobachten wenn man die ganze Serie kennt! Allerdings, so finde ich, zeichnet diese Serie genau jenen Teil aus, der immer der Gleiche ist! Gerade Sachen wie der Martini Spruch, der kühle britische Stil oder die immer anwesenden Rollen wie M, Q, usw. machen die Filme so Besonders! Das Problem ist eher im Fehlen von einzelnen Elementen, nicht der Weiterentwicklung! Bond war immer seiner Zeit super angepasst oder sogar voraus! Also, die signifikanten Merkmale müssen gewahrt sein, sonst fehlt der Zusammenhang mit der Serie, sprich allen anderen Bond Filmen! Was ist das für ein James, der vielleicht in Bond 22 sich wie Arnold benimmt, oder, der mit seiner Partnerin die wählt rettet???

Nehmen wir den ersten Pierce Film und DAD: In GE wurde noch alles umgesetzt ohne das der Film nur ansatzweise altmodisch oder fad wirkt! Von der Casino Szene bis zum Aston und dem Martini!
...ganz Deiner Meinung!

@Beobachter: Das, was einen echten Bond-Film ausmacht ist, dass er seiner Zeit vorraus ist. Das heißt jedoch nicht, dass sich das in einem Übermaß an Actionszenen auswirken muss, blos weil dies in allen anderen Aktionfilmen zur Zeit der Fall ist.
Das was in Bond-Filmen schon immer fortschrittlich war, ist die Technik an sich.
Aber bitte sage mir, was daran fortschrittlich ist, wenn (wie schon 1971 in Diamantenfieber) ein Satelit aus dem All durch seinen Laserstrahl die Erde bedroht? Zählst Du das auch als eine Hommage an den Bond-Fan, oder findest Du nicht, dass dies nur ein billiger Abklatsch eines älteren Bond-Filmes ist?
Intelligenter Fortschritt gerne, aber bitte nicht Action bis zum Abwinken und ansonsten nichts wirklich neues!!

MfG

Felix Leiter
M:"Give 007 a password"
Moneypenny:"We tried to think of something that you wouldn't forget"
Bond:"Yes?"
Moneypenny:"I LOVE YOU-repeat it please to make sure you get it."
Bond:"Don't worry I get it. -Sayonara- "

#51
Bond ... James Bond

Da hier ein gast auf dem Board ja wohl total auf Bond 20 abfährt(siehe auch hier)muss ich mich hier mal gegen den neuen Film "Die another day" aussprechen es gehört zwar nicht in dieses Forum sonder eher in "Stirb an einem anderen tag" aber trotzdem:

Die another day ist VIEL ZUVIEL action es ist nicht mehr das original flair da. Ich könnte mir durchaus vorstellen das unser "gast" wohl sonst noch nie einen Bond film gesehen hat und deshalb von dem neuen, welcher meiner meinung nach einer der schlechtesten der serie ist, total hin und weg ist.

Es fehlen traditionelle besuch im Casino, eine vernümpftige anmache, den das mit Jinx ging VIEL zu schnell.
Dann ist die Auto szene VIEL zu lang und übertrieben. einfach ohne SINN denn ob Bond jetzt 3 runden auf dem eis fährt oder ob er sofort in den eispalast fähren hätte auch keinen unterschied mehr gemacht. Er hätte sogar Jinx noch früher retten können.
Das Problem ist nur: wenn er sofort in den Eispalast gefahren währe hatte er nich so toll mit den "optional extras" in seinem Auto angeben können.
Und ich finde diese Werbe action von Ford macht das Ganze Bond Auto flair zu nichte.

Was dem Bond image dann noch sehr schadet ist das Bond nicht nachschaut ob das Magazin von seiner P99 korrect in der Kanone sitzt. Er vertraut miranda Frost. Connery hingegen gab immer den Bond ab der alles im Griff hat und welcher auf solche sachen nicht reinfällt.
Weiter schadet der 14 Monate lange aufenthalt im Koreanischen gefängnis Bond image. Ein Bond wird nicht gefangen. Er hat immer alles im Griff. Das war das bisherige image von Bond und ich finde das sollte auch so bleiben auch wenn es eitwas unrealistisch ist. Aber ich finde genau dies kleinen unrealistischen feinheiten mache das Bond image aus, welches auch bis "die another day" gut gepflegt wurde.

Die fecht szene ist auch total übertrieben ausser das action dabei ist, sagt sie zur Story nichts aus. Sie dauert nur recht lang und bringt sonst nichts. Man könnte schon fast sagen "Lange rede wenig sinn", eben nur "lange action überhaupt kein sinn"

Der show down im Flugzeug ist auch ziemlich misslungen denn er ist viel zu unrealitisch, dann ist der doppel show down zwischen Bond, Graves und Jinx, Frost ziemlich fehl am Platz. Bond hat alles im Griff. Und diese szene beweist so ziemlich das gegenteil.
Ausser dem sieht grave in seiner uniform aus wie ein Garten zwerg oder ein clown. Dieser anzug kommt dem flair von Moonraker nahe welcher ja wirlich nicht besonders gut war.

Als fazit könnte man sagen:BEST OF BOND schon der 19 anspielungen auf die alten Filme wegen. (diese Idee fand ich perönlich aber ziemlich gut nur das sie den Film nicht besser macht) Dann lauter aneinander gereite action szenen mit wenig oder gar gar keiner story kombieniert mit einem überlangen Werbeclip für Aston Matrin, Omega und Ericsson

-EW
Bild

Hab euch !

#52
ich fand den neuen Bond gut.Vor allem die 2. Hälfte.
Die erste war nicht so gut wegen der Gefangenschaft.
Wenn es ein paar übertriebene Szenen gibt ist mir das egal.
Es macht immerhin Spass sie anzusehen.Und ich habe alle anderen Bonds
gesehen 8) und finde DAD trotzdem gut.

002

#53
Bond ... James Bond

noch mal an beobachter: es ist nicht so das der Film scheisse er ist er ist einfache einer der schlechteren.

Wie schon von Kinoalonzo gesagt wurde es fehlen einfach Bond "grund"-elemente.

siehe auch meien Post -^ zB Casino besuch. Welcher dan aber natürlich auch dramatorisch in den Zusammen hang passen muss.

@ 002 grade die 2. Hälfte zeichnet sich durch einfallslose action szenen aus. Aber wenn du mehr auf Action stehst bitte. Ich gehören dann wohl eher zu den Bond-"conservativen" ich finde das Bond flair wichtiger.

-EW
Bild

Hab euch !

#54
mit der ersten Hälfte meine ich bis zum Tausch Bond Zao.
Die Action von Bond ist nicht einfallslos.
Das zeichnet ihn meiner Meinung nach mit aus.
Ich mag nur gute Action.

002

#57
OK das Drehbuch von DAD war nicht der Hammer.Hier sind meine Gründe warum ich DAD mag:

Pierce ist der beste Bond
Halle Berry ist ein gutes Bondgirl(das leider zu sehr im Vordergrund steht)
das selbe gilt für Graves
gute Action (die mehr Abwechselung hat als bei z.B. TND das ewige Geballer :guns: )
eine der besten Vortitelsequenzen die leider mit der Gefangenschaft endet
gute Drehorte
Gute Gadgets(das Autorennen Bond vs Zao fand ich gut nur wie du sagst zu lang)

002

#58
also hi 002,
ich finde dass pierce net der beste bond ist, er kommt erst nach connery!!!
ich finde dad auch sau geil und das drehbuch is auch nicht schlecht! allerdings finde ich übertreibens die mit der technik (selbst für bond) das find ich nicht gut! da find ich die filme mit connery noch besser! allerdings ist dad 100x besser als "world is not enough"

also, ich finde dad bis auf ein paar kleinigkeiten ARSCHGEIL!!!!


8) seers, der 0061/2-mensch

#59
Endlich mal einer der da meiner Meinung ist.
DAD kommt bei mir auf den 4. Platz die Anspielungen auf andere Bonds
waren auch gut :!: ich versteh echt net warum viele Fans ihn nicht mögen.
Es macht einfach Spass ihn anzusehen. Mit den Szenen auf der DVD wird er
bestimmt noch geiler. Wan ist endlich Mai? :P

002

weiter so 002

#60
ich bin ganz 002s meinung!!!
DAD is zwar net der beste Bond, aber er ist echt nicht schlecht geraten! Außerdem bin ich auch der Meinung dass es einfach Spass macht, sich ihn anzugucken! Ich kann auch nicht verstehen warum manche Fans ihn nicht leiden können (oder so möchtegern-Fans wie Stähler und David ) :wink:

ich find auch das Bondgirl ist extrem geil *hechel* allerdings ist es wirklich arg im Vordergrund!
naja und ich finde das 002 die Sache endlich mal getroffen hat, ich bin ganz seiner Meinung (bis auf ein paar Sachen vielleicht) naja, ich finds gut dass solche Leute gibt!!!

-----> weiter so 002

servus, 0061/2 - HickHack