STIRB AN EINEM ANDEREN TAG bekommt von mir die Note:

1 (Sehr gut)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (7%)
2
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8 (57%)
3
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (14%)
4
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (7%)
5 (völliger Schwachsin)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (14%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 14

ganz guter Actionfilm aber kein guter Bond

#16
Nach dem ich nach dem Jaguar der Omega Uhr und dem Superhandy jetzt auch noch den Rasierer aus DAD kaufen soll hat Bond absolut seinen Still verloren .
Der film ist ne Mischung aus Extrem-Sport-Videoclip und TV-Werbung.
Bin echt enttäuscht.
Sind zwar ein paar ganz gute Actionszenen drin aber kein bischen Bondcharm.
Die anspielungen auf die anderen Bondfilme sowie auf den Filmnamen wirken total künstlich -der alte Q. ist durch ne Witzfigur ersetzt worden - und ehrlich gesagt will ich Bond auch als "Einzelkämpfer" sehen und nicht als gleichberechtigten Patner von irgend einer NSA- Agentin(auch wenn sie das hübscheste Bondgirl ist).

Der Film ist für mich nicht besser wie XXX ganz guter Actionfilm aber typische JamesBond-Stil fehlt ihm total
:(
[/b]

#17
Danke für diese hevorragende Meinung. Die wollen nur noch Geschäfte machen. Swatch hat jetzt sogar eine Bonkollektion von allen?! Filmen gemacht. Was ist das für ne Verarsche?? Ich meine bei mir in der Klasse sind bestimmt welche, die die kaufen und dann meinen sie hätten die Uhr aus z.B. Feuerball. Nur gut, dass Swatch die Uhr dazu nicht gemacht hat. Aber das wissen diese Newbies sowieso nicht!
Argh, was ist nur aus dem guten alten Bond geworden. Alles scheiße!!!!!!!!!
Ach ja und noch was, John Cleese ist ein scheiß "Q"!
Geschüttelt, nicht gerührt!

jo

#18
Ist euch eigentlich aufgefallen, dass Bond noch nicht mal "geschüttelt nicht gerührt sagt?", denn dazu hat er ja bei all den Action Szenen keine Zeit mehr!
Er sagt nur "ich nehms geschüttelt" MUHHHHHHHHHH, man ist das schlecht!
Und am Anfang sagt er nicht "Ich bin Bond, James bond" sondern nur "Mein Name ist Bond"
Das fällt einem gar nicht auf, weil man nicht erwartet das der Film so schlecht ist, aber er ist es!!
Ich bin raus...

#20
Vom neuen Bond "Die another day" bin ich auch ziehmlich enttäuscht!

Mal abgesehen von dem ganzen Werberummel rund um James Bond finde ich, dass der Film nur noch wenig mit dem Ursprünglichen Bond gemeinsam hat.
Darüber können auch die vielen Anspielungen auf ältere Filme (Dr. No, Lizenz zum Töten, Der Hauch des Todes, Diamantenfieber) nicht hinwegtrösten.

Man hat das Gefühl die Produzenten wollten mit aller Macht dem Bond-Klischee genügen und ihn gleichzeitig der heutigen Zeit anpassen. (was sie anscheinend mit einer riesen Portion Action durchzusetzen versuchten)
Herausgekommen ist dabei ein Film mit einer schlechten, unheimlichen und brutalen Titelsequenz (vgl. mit früher, als diese immer kunstvoll und ästhetisch gestaltet waren), übertrieben viel Actionszenen, vielen geklauten Ideen aus bisherigen Filmen (Ursula Andres in Dr. No =>Jinx, Diamantenfieber => Ikarus,u.v.a.), schlechter Computeranimation sowie vielen (Logik-)Fehlern (Wie kommt es, dass in einer völligen "Eiswüste" plötzlich, wenn auch nur kurz, Bäume zu sehen sind?).

Den echte Bond, der es schafft, mit Charme, Intelligenz, Witz, Erfahrung und etwas Unterstützung von Q (der übrigens in DAD Desmond Llewelyn ein würdiger Nachfolger ist), alleine die Welt zu retten , findet man im neusten Bondfilm eher selten. (Bond verliert durch seine gleichberechtigte und nahezu gleichstarke "Partnerin" Jinx massiv an Individualität und hat dadurch nicht die Einzigartigkeit die er als Held bis "Tomorrow never dies" immer hatte)

In manchen Szenen jedoch, wie z.B. beim Fechtduell kommt der wahre Bond wieder zum Vorschein. Mit technischem Können und eine gehörigen Portion Humor macht er einen Teil der schlechten Szenen fast vergessen. Auch das unsichtbare Auto ist ein nettes Gadget, was allerdings zum Teil noch einige Fragen aufwirft (z.B. wie kann es sich selbst wieder so schnell reparieren?)

Im großen und ganzen würde ich nicht sagen, dass dieser Film ein totaler Reinfall ist oder man ihn mit TripleX vergleichen kann, ein Meisterstück jedoch ist er nicht gerade geworden!

Ich hoffe sehr, dass man in den nächsten Filmen wieder mehr Geschmack zeigt und zum urspünglichen Bond zurückfindet, denn wenn die jetzige Entwicklung so weiter geht wird schließlich nichts mehr vom Bondmythos übrig bleiben!

Insgesammt Note 4

#21
Ich finde eher ein schwacher Film!Der Bond-Flair kommt nicht rüber und manche Szenen waren einfach zu übertrieben!!!Etwa der unsichtbare Aston Martin oder die Surf-Sequenz am Anfang.M war mir zu arrogant und die Szenen mit den MI6 Mitarbeitern zu kurz!
Aber das ist ja gar nichts gegen den Song von Madonna:Der schlechteste Bond-Song aller Zeiten!!!Total unpassend!
Die Action und die Darsteller fand ich gut,aber ich würde den Film nicht als Bond-Film einorden!
Insgesamt so Note:4 :twisted:

#22
Seid ihr nun BOND-Fans oder unterbezahlte Filmkritiker?
Unterhaltsam ist der Streifen allemal und ich wette,das 99% von denen die über den Film meckern schon bald eine neue Bond DVD oder Video im Regal stehen haben.
Ich hab auf jedenfall schon mal vorbestellt! Sicher ist sicher!!!! 8)

#24
Alec hat geschrieben:Wenn man den Film mit anderen Bonds vergleicht,haut einen der Unterschied echt um!!!
Der Meinung bin ich auch!
Und nur weil man den Film kritisiert heißt es ja noch lange nicht, dass man kein Bondfan ist!
Ich würde sagen eher dasGegenteil ist der Fall, denn jemand der kein Fan ist, kennt die älteren Bondfilme sicherlich nicht so gut, dass er sie mit dem neuseten Bond vergleichen könnte und dadurch von "Die another day" vielleicht etwas enttäuscht ist.
FunkymanFrank hat geschrieben:Seid ihr nun BOND-Fans oder unterbezahlte Filmkritiker?
Unterhaltsam ist der Streifen allemal und ich wette,das 99% von denen die über den Film meckern schon bald eine neue Bond DVD oder Video im Regal stehen haben.
Als normalen Actionfilm würde ich ihn auch als unterhaltsam und gar nicht so schlecht einstufen, jedoch als Bondfilm bleibe ich lieber bei meiner Meinung, die ich als Gast "cheynne" vor einiger Zeit abgegeben habe.
Aber Du hast Recht, auch wenn ich den Film nicht so gut finde werde ich ihn mir sicherlich trotzdem kaufen, da ja sonst in meiner Bondsammlung eine Lücke wäre! :)
M:"Give 007 a password"
Moneypenny:"We tried to think of something that you wouldn't forget"
Bond:"Yes?"
Moneypenny:"I LOVE YOU-repeat it please to make sure you get it."
Bond:"Don't worry I get it. -Sayonara- "

Der nächste wird sicher besser, weil schlechter geht nicht m

#26
DaD war der erste Film bei dem ich schon während der Titelmusik am liebsten aus dem Kino gerannt wäre. Nach der völlig überdrehten Luftkissenboot-Szene war schon klar das das nix mehr wird. Dann dieser Megaschlechte Titelsong. Sollte mir Madonna eines Tages über den Weg laufen... Dann dieses "James Bond wird 14 Monate lang verwixt, gefoltert und mit Drogen vollgepumpt und hat danach kaum einen Kratzer" Bitte was? Dann der ganze andere Schwachsinn wie der Riesenlaser der per Trackball am arm von Graves gesteuert Bond verfolgt, die nervenden dummen Sprüche von Bond, James Bond schleicht sich von hinten an sein "unsichtbares" Auto heran und ist von vorne nicht zu sehen, die Szene am schluß mit Moneypenny im Cyberspace, der absolute schwachsinnsfight im halb zerissenen Flugzeug das trotzdem noch tapfer weiterfliegt usw. Und das Jinx wie einst Ursula Andress aus dem Meer steigt ist einfach nicht erlaubt. Noch nie hat mich ein Film so enttäuscht, noch nicht mal Episode 2. Und wenn ich dann höre das hier vergleiche mit Sean Connerys alten und einzig wahren Filmen aufgestellt werden muß ich mich echt beherschen nicht auf meine Tastatur zu Kotzen. Vielen dank und auf Wiedersehen.

Re: Der nächste wird sicher besser, weil schlechter geht nic

#27
Mason hat geschrieben:DaD war der erste Film bei dem ich schon während der Titelmusik am liebsten aus dem Kino gerannt wäre. Nach der völlig überdrehten Luftkissenboot-Szene war schon klar das das nix mehr wird. Dann dieser Megaschlechte Titelsong. Sollte mir Madonna eines Tages über den Weg laufen... Dann dieses "James Bond wird 14 Monate lang verwixt, gefoltert und mit Drogen vollgepumpt und hat danach kaum einen Kratzer" Bitte was? Dann der ganze andere Schwachsinn wie der Riesenlaser der per Trackball am arm von Graves gesteuert Bond verfolgt, die nervenden dummen Sprüche von Bond, James Bond schleicht sich von hinten an sein "unsichtbares" Auto heran und ist von vorne nicht zu sehen, die Szene am schluß mit Moneypenny im Cyberspace, der absolute schwachsinnsfight im halb zerissenen Flugzeug das trotzdem noch tapfer weiterfliegt usw. Und das Jinx wie einst Ursula Andress aus dem Meer steigt ist einfach nicht erlaubt. Noch nie hat mich ein Film so enttäuscht, noch nicht mal Episode 2. Und wenn ich dann höre das hier vergleiche mit Sean Connerys alten und einzig wahren Filmen aufgestellt werden muß ich mich echt beherschen nicht auf meine Tastatur zu Kotzen. Vielen dank und auf Wiedersehen.
sir sean in ehren, aber man kann nicht immer den "guten alten" zeiten nachtrauern... die welt ist rund und keine scheibe... willkommen im neuen jahrtausend, mr. bond... sag ich da nur mal...
Bond... JamesBond.de

#29
ich habe den flm jetzt zum 4. mal gesehen und mir fallen immer mehr sachen auf,die in der handlung völlig unlogisch und unwichtig sind.
vieles wurde hier schon genannt,wie zum beispiel die roboter-rüstung von graves.
eine sache hat mich aber besonders gestört und es ist mir erst jetzt aufgefallen;es sind die diamanten. was verdammt nochmal haben die diamanten in dem film zu suchen??? erst ist ja die rede davon,dass graves diese auf island gefunden hat. bald darauf wird dem zuschauer aber schon klar,dass das ein schwindel sein muss,da die chemischen zusammensetzung identisch ist mit blutdiamnten aus südafrika. als jinx dann von zao "gefoltert" wird,sagt er ja auch:" ich will dir ein kleines geheimnis verraten: diese diamantenmine ist nur ein schwindel......" danach tauchen die diamanten erstmal nicht mehr auf,erst als jinx und james im heli sitzen,der aus dem flugzeug fällt,kommen die diamanten ins spiel. meine frage ist,was die diamanten mit der handlung zu tun haben! kommen die einfach nur ins spiel,um graves noch "böser" erscheinen zu lasssen?damit man denkt,er wäscht gelder in milliardenhöhe?ist es das,was einen bondgegner ausmacht,dass dieser geldwäsche betreibt? was mich daran aber noch viel mehr gestört hat,als dass die diamanten nicht in der handlung auftauchen war,dass man nie mitbekommen hat,woher graves die diamanten eigentlich hatte. es war immer die rede davon,dass graves die mine in island dazu benutzt,um blutdiamanten zu waschen,aber wie er überhaupt erstmal an die diamanten gekommen ist,war nicht klar. ausserdem wusste man auch nicht,was er damit überhaupt vorhatte! für ikarus konnte er sie ja wohl schlecht benutzen,da der satelit schon längst im weltraum war,als graves noch eine riesige kiste mit den steinchen auf der erde hatte.
vielleicht habe ich den film ja nicht verstanden und rege mich hier völlig zu urecht auf;wenn jemand eine antwort auf meine fragen hat,dann soll er sie mir mitteilen.!
Bild


mfg Gra$on

#30
Alle Achtung!!!
4 mal im neuen Bond! Mann habt ihr Kohle!
Ich war seit meinem Kinobesuch von Bond in 4 anderen Movies(z.B.: Herr der Ringe II)
Die another Day kauf ich bzw schau ich mir erst wieder auf DVD an!
Dann kann ich mir wohl auch `ne bessere Meinung bilden!
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
An ALLE.......`nen Guten Rutsch!!!! :lol: