Was wäre wenn... Darsteller die fast Bond gewesen wären...

Hier könnt ihr allgemein über die unvergesslichen 007-Filme, Darsteller, Dreharbeiten, Lifestyle, Skurriles und alles andere diskutieren, was auf irgendeine Art und Weise etwas mit dem berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte zu tun hat! Viel Spaß! Gezielte Reviews und Filmdiskussionen bitte in das entsprechende Unterforum - danke!
Benutzeravatar
Agent 1770
Agent
Beiträge: 520
Registriert: 10. März 2006 12:28
Lieblings-Bondfilm?: DN, GF, TB, OHMSS, FYEO, TLD, CR
Wohnort: Ostallgäu
Kontaktdaten:

So gerne ich Craig in der Rolle sehe, Clive Owen hätte ich auch sehr gerne wenigstens einmal als Bond gesehen.

Hauptargumente, die schlussendlich zu Craig führten, waren ja u.a. Craigs etwas zerfurchteres Äußeres, weg von der glattpolierten Version Brosnans, sowie seine passende Ungestümtheit, um Bonds Anfänge zu zeigen.
Alles Attribute, die meiner Meinung nach nicht minder auf Owen gepasst hätten. Ich bin sicher, er hätte ebenfalls perfekt in CR gepasst.
Und das große Warten beginnt von neuem :-(
Benutzeravatar
Revoked
Agent
Beiträge: 5352
Registriert: 5. Januar 2016 21:06
Lieblings-Bondfilm?: Licence To Kill
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton

Agent 1770 hat geschrieben: 7. Oktober 2019 12:53 Hauptargumente .... etwas zerfurchteres Äußeres... sowie seine passende Ungestümtheit, um Bonds Anfänge zu zeigen.
Alles Attribute, die meiner Meinung nach nicht minder auf Owen gepasst hätten. Ich bin sicher, er hätte ebenfalls perfekt in CR gepasst.
Ja, durchaus wohingegen die gedrungen bullige Statur von Craig wirklich wie ein ex-SAS aussieht und eben für CR sehr passend war.
(Sicher hätte Owen sich das auch antrainieren können, ist aber doch eher ein schlaksiger Typ).
Der irre Flic mit heißem Blick
Benutzeravatar
MARVEL
Agent
Beiträge: 94
Registriert: 19. Februar 2020 13:05
Lieblings-Bondfilm?: Goldfinger
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

In Zeiten vor Craig hätte ich Owen sehr passend gefunden. Auch weit aus passender als Craig. Craig ist eher der Schläger-Typ.
Mittlerweile ich Owen natürlich deutlich zu alt.
Aber es wäre schon toll gewesen ihn als Bond anstelle Craigs zu sehen, er hätte viele alte Bond-Fans sicher nicht so vor den Kopf gestoßen wie Craig.
www.ewiggestern.de (der Retro-Podcast)
Benutzeravatar
Samedi
Agent
Beiträge: 19492
Registriert: 14. März 2006 12:37
Lieblings-Bondfilm?: GF, CR, SF, SP
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: San Monique
Kontaktdaten:

MARVEL hat geschrieben: 19. Februar 2020 14:43 In Zeiten vor Craig hätte ich Owen sehr passend gefunden. Auch weit aus passender als Craig. Craig ist eher der Schläger-Typ.
Mittlerweile ich Owen natürlich deutlich zu alt.
Aber es wäre schon toll gewesen ihn als Bond anstelle Craigs zu sehen, er hätte viele alte Bond-Fans sicher nicht so vor den Kopf gestoßen wie Craig.
Den großen Unterschied zwischen Owen und Craig sehe ich ehrlich gesagt nicht.

Ich finde zwar, dass Craig der bessere Schauspieler ist, aber vom Typ her sind sie doch relativ gleich.

Dass Craig als Bond so viele Leute vor den Kopf gestoßen hat, sehe ich auch nicht. Vor allem auch nicht mehr als andere Bond-Darsteller (Connery ausgenommen) vor ihm.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."
Benutzeravatar
MARVEL
Agent
Beiträge: 94
Registriert: 19. Februar 2020 13:05
Lieblings-Bondfilm?: Goldfinger
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

Allein die Haarfarbe. ;)
Für mich ist Craig optisch halt einfach kein Bond. Vom Typ her sind die tatsächlich nicht sooo weit voneinander weg.

Ich kann nur für mich und meinen Bekanntenkreis aus erster Hand berichten. Craig fühlte sich nicht mehr so richtig wie Bond an... was zum Teil aber auch an den Machern lag... (bis Spectre) keine Gunbarrelsequenz mehr am Anfang... wie man die weglassen konnte...
Einer hat sich komplett von den neuen Bonds abgewand... dabei lieben wir die Reihe beide.
Zuletzt hatte Spectre (bei allen Fehlern) aber wieder ein paar fantastische Bond-Momente und ich hoffe einfach, dass der neue Film wieder ein richtiger (guter) Bond-Film wird und ich mit Craig meinen Frieden machen kann. ;)
www.ewiggestern.de (der Retro-Podcast)
Benutzeravatar
Samedi
Agent
Beiträge: 19492
Registriert: 14. März 2006 12:37
Lieblings-Bondfilm?: GF, CR, SF, SP
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: San Monique
Kontaktdaten:

Aber die ganzen Entscheidungen der Macher, mit CR auf einen Reboot zu setzen, hätten ja auch Owen betroffen und somit hätte er die Leute, die mit dem neuen Stil ab CR nicht einverstanden sind, genauso vor den Kopf gestoßen wie Craig.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."
Benutzeravatar
Agent 1770
Agent
Beiträge: 520
Registriert: 10. März 2006 12:28
Lieblings-Bondfilm?: DN, GF, TB, OHMSS, FYEO, TLD, CR
Wohnort: Ostallgäu
Kontaktdaten:

Als ich neulich aktuelle Bilder von Clive Owen gesehen habe bzw. ihn in dem Film "Valerian" war ich doch überrascht, wie schnell und unvorteilhaft er gealtert ist. Wäre er seinerzeit statt Craig Bond geworden, hätte er sicher für NTTD nicht mehr zur Verfügung gestanden und das Zepter schon früher weiterreichen müssen, denke ich. Hätte ich so echt nicht erwartet.
Und das große Warten beginnt von neuem :-(
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 5508
Registriert: 21. November 2005 21:09

Agent 1770 hat geschrieben: 8. Juli 2020 10:33 Als ich neulich aktuelle Bilder von Clive Owen gesehen habe bzw. ihn in dem Film "Valerian" war ich doch überrascht, wie schnell und unvorteilhaft er gealtert ist.
Ich habe Clive Owen letztes Jahr in London auf der Bühne in Tennessee Williams "Night of the Iguana" gesehen, und er war großartig mit seiner Plautze und dem schütteren Haar.
Als Bond inzwischen vollkommen ungeeignet. Dafür spielt er ganz andere Rollen inzwischen super.
Benutzeravatar
Agent 1770
Agent
Beiträge: 520
Registriert: 10. März 2006 12:28
Lieblings-Bondfilm?: DN, GF, TB, OHMSS, FYEO, TLD, CR
Wohnort: Ostallgäu
Kontaktdaten:

Invincible1958 hat geschrieben: 8. Juli 2020 12:27
Agent 1770 hat geschrieben: 8. Juli 2020 10:33 Als ich neulich aktuelle Bilder von Clive Owen gesehen habe bzw. ihn in dem Film "Valerian" war ich doch überrascht, wie schnell und unvorteilhaft er gealtert ist.
Ich habe Clive Owen letztes Jahr in London auf der Bühne in Tennessee Williams "Night of the Iguana" gesehen, und er war großartig mit seiner Plautze und dem schütteren Haar.
Als Bond inzwischen vollkommen ungeeignet. Dafür spielt er ganz andere Rollen inzwischen super.
Klar, dass er nach wie vor großartig ist, will ich ja gar nicht in Abrede stellen. Nur, wie du selbst sagst: Als Bond wäre er nicht mehr geeignet. Dieses "unvorteilhaft" war vielleicht etwas unglücklich von mir ausgedrückt, ich meinte das jetzt hauptsächlich auf Bond bezogen. Craig ist bis jetzt geeignet, Moore hat ja auch lange durchgehalten (wenn auch zum Schluss teilweise kontrovers aufgenommen) aber Owen könnte ich mir jetzt überhaupt nicht mehr als Bond vorstellen.
Er hat sich ziemlich verändert, finde ich.
Und das große Warten beginnt von neuem :-(
Benutzeravatar
Revoked
Agent
Beiträge: 5352
Registriert: 5. Januar 2016 21:06
Lieblings-Bondfilm?: Licence To Kill
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton

Ich weiß nicht wie belastbar dieses Interview von Daniel Day Lewis von 2017 ist, klingt aber ganz interessant:
The producers approached me in the late eighties about playing James Bond. I was reluctant at first. Timothy Dalton seemed to have done everything possible with the character. The idea of going head to head with him freaked me out. But they insisted and so I finally said yes. As you know my preparation is extensive. I read all the novels and studied the character very closely. I try to get to the core of every character and often that comes down to a single word. With Lincoln, it was ‘leadership’. Daniel Plainview it’s ‘greed’. For James Bond it’s ‘secrecy.’
https://thestudioexec.com/daniel-day-le ... e-decades/
Der irre Flic mit heißem Blick
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6440
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore

Revoked hat geschrieben: 22. Juli 2020 22:01 Ich weiß nicht wie belastbar dieses Interview von Daniel Day Lewis von 2017 ist, klingt aber ganz interessant:
The producers approached me in the late eighties about playing James Bond. I was reluctant at first. Timothy Dalton seemed to have done everything possible with the character. The idea of going head to head with him freaked me out. But they insisted and so I finally said yes. As you know my preparation is extensive. I read all the novels and studied the character very closely. I try to get to the core of every character and often that comes down to a single word. With Lincoln, it was ‘leadership’. Daniel Plainview it’s ‘greed’. For James Bond it’s ‘secrecy.’
https://thestudioexec.com/daniel-day-le ... e-decades/
Endlich mal jemand, der seinen Beruf ernst nimmt! :D Die Frage ist ja dann nur, ob Too many Cocks vor oder nach NTTD rauskommt. :?:
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Henrik
Agent
Beiträge: 3615
Registriert: 24. Dezember 2012 12:31
Lieblings-Bondfilm?: Der Hauch des Todes
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton

Da gibt es so einiges, was mich stutzig macht. Kein Wort dazu, warum er die Roll nicht bekommen hat. Dabei klingt das so, als hätte er die Rolle bekommen.

Außerdem soll das Ende der 80er Jahre gewesen sein. Aber damals war doch der Stand, dass Dalton noch einen dritten Film macht. Er hatte doch sogar einen Vertrag. Und vor Dalton kann das sowieso nicht gewesen sein.
"Ich glaube nie, was in den Zeitungen steht." - TND
Benutzeravatar
Revoked
Agent
Beiträge: 5352
Registriert: 5. Januar 2016 21:06
Lieblings-Bondfilm?: Licence To Kill
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton

Vielleicht ist es auch nur ein kleiner Spaß von ihm 🙂.
Der irre Flic mit heißem Blick
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6440
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore

Revoked hat geschrieben: 23. Juli 2020 08:16 Vielleicht ist es auch nur ein kleiner Spaß von ihm 🙂.
bist du sicher? also GAAAAAANZ sicher? :wink: Also wenn er das tatsächlich nicht ernst gemeint hat, dann hat er das aber für meinen Geschmack viiiiiiiiiiiel zu subtil verpackt. Also ein paar Anhaltspunkte, dass er es nicht ernst meint würde ich da schon erwarten! Und überhaupt: mit sowas spasst man nicht! :mrgreen:
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 5508
Registriert: 21. November 2005 21:09

Das ganze Interview wirkt auf mich wie Satire.
Und es würde so Daniel Day-Lewis trockenem Humor passen.
Antworten